Stellungnahme der CDU-Fraktion zum Artikel der Schulpflegschaftsvorsitzenden der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule vom 25.September 2021

0
267
Foto: © Thomas Schmithausen

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte kann die Verunsicherung und Verzweiflung der Schulgemeinschaft an der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule gut nachvollziehen, begrüßt den offenen Brief und wünscht sich einen konstruktiven Austausch. 

Wie Frau Wieners in dem Artikel schon richtig erwähnte, war lange klar, dass das Gebäude nicht groß genug ist und dass dies seit mehr als fünf Jahren allen Beteiligten klar war, dass im Jahr 2022 die erste Oberstufe an der TFG starten wird. 

Die Räume werden somit kurzfristig benötigt und es liegt uns fern, das Vorhaben zu blockieren oder zu verhindern. Dennoch sollte Gründlichkeit vor Schnelligkeit liegen.

Aufgrund der finanziellen Situation und bei der Frage wie viele Schülerinnen und Schüler in den Oberstufen in Schwerte beschult werden, haben wir die besten Argumente den Bürgerinteressen zu entsprechen.

Wir als Kommunalpolitiker möchten unseren Kindern und Jugendlichen eine sichere und verbindliche Chance auf Bildung geben. Dies ist nicht nur eine Verantwortung gegenüber unseren Bürgerinnen und Bürgern, sondern auch gegenüber der Stadt als Ganzem, die wir als Fraktion sehr ernst nehmen.

In der Frage des Standortes an der Hagener Straße haben wir bereits seit dessen Nennung durch die Verwaltung angemerkt, dass dort sogenannte „Träger öffentlicher Belange“, nämlich „Straßen NRW“ für die Hagener Straße und „Open Grid Europe“ für die beiden Ferngasleitungen, um ihre Einschätzung der Machbarkeit gebeten werden sollten. Diese Einschätzung wurde bis heute leider nicht angefragt.Wir werden unsere größtmögliche Unterstützung geben, damit die TFG bestmöglich ausgestattet und die Schule zukunftsfähig entwickelt wird.

PM: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here