Naturfreunde und Kindergarten Schwerter Wald kooperieren – Aufstellen einer Wildbienenwand

0
140
Foto: SPD Schwerte

Die Naturfreunde Schwerte und der Kindergarten Schwerter Wald nutzen ihre räumliche Nähe in der Waldstraße und wollen zukünftig auch inhaltlich enger zusammenarbeiten.

Direkt neben dem Naturfreundehaus gibt es eine städtische Grünfläche, die bereits mehrmals im Jahr von den Naturfreunden gepflegt wird. Die dortige 2m hohe Brombeerwildwuchs wurde mittlerweile vom Bauhof beseitig, da Gehwege und Zufahrt teilweise zugewachsen waren und viel Müll dort entsorgt wurde. „Wir als Naturfreunde würde gerne diese Fläche übernehmenund entsprechend mit einer Blumenwieseherrichten, betont Claudia Becker-Haggeney die Idee der Naturfreunde.

Der Kindergarten Schwerter Wald hat zeitgleich über ein Förderprojekt eine sog. Wildbienenwand gewonnen (Sachwert: 18.000 Euro).  „Über eine nach Außen sichtbare Installation der Infotafelnauf dieser Grünfläche wäre es z. B. möglich, modernen Artenschutz mit lebendiger Umweltbildung zu kombinieren“, betonte Daniel Schröder, Vorsitzender der Elterninitiative des Kindergartens. Die Kindergartenkinder, aber auch interessierte Bürgerinnen und Bürger können in pädagogisch wertvoller Form bewusst an das Thema Wildbienenschutz herangeführt werden.Die Kindergartenkinder werden über mehrere Jahre mit diesem Projekt begleitet und lernen unter anderem, dass sich mit dem Pflanzen anderer Blumensorten sich auch unterschiedliche Bienenarten einnisten werden. Aber nicht nur die Bienen profitieren, eine Wildblumenwiese unterstützt auch den Erhalt der Artenvielfalt und lässt mit bunten Blüten auch das ein oder andere Auge erfreuen.

Daniel Schröder hatte für das Projekt einen Blick auf die besagte Fläche geworfen und suchte das Gespräch mit dem Ratskandidaten der SPD Marc Seelbach und Angelika Schröder, die sofort entsprechende Gespräche führten und mittlerweile eine schriftliche Anfrage an die Verwaltung gestellt haben. 

Der Kindergarten Schwerter Wald und die Naturfreunde Schwerte haben ein großes Interesse an der oben beschriebenen Herrichtungund zur Verfügungstellung des Grundstückesund würden die naturnahe Pflege dieses Grundstücks übernehmen. „Da ist ein absolut unterstützendwertes Projekt bei dem eigentlich nur Gewinner geben kann, betonen Marc Seelbach und Angelika Schröder von der SPD.

PM: SPD Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here