Senioren klagen über schlechte Erreichbarkeit von Behörden

0
177

Die Senioren Union kritisiert die schlechte Erreichbarkeit zahlreicher Ämter und Behörden in der Corona Krise. „Wochenlange Wartezeiten, unbesetzte Telefone, Bürgerkontakte nur nach Terminabsprachen sind gerade für Ältere unzumutbar“, klagte der Bundesvor sitzende der Senioren Union der CDU, Prof. Dr. Otto Wulff, am Freitag in Berlin. „Bei der Senioren Union häufen sich die Klagen Älterer, die oft tagelang vergeblich versucht haben, ihr Bürgerbüro oder eine andere Behörde zu erreichen.“ Viele Stadtverwaltungen haben den Publikumsverkehr in öffentlichen Gebäuden seit Monaten eingeschränkt Außerdem haben deren Mitarbeiter im Home Office oft keinen Zugriff auf kommunale Dateien, so dass Anträge nicht bearbeitet werden können. Das führt dazu dass verkaufte Kraftfahrzeuge beim Händler stehen bleiben, weil Zulassungsstelle n kaum erreichbar sind oder lange Wartezeit en für eine Anmeldung anf allen Auch wer einen neuen Personalausweis benötigt oder Elterngeld beantragen will, muss sich oft auf l ange Wartezeiten einrichten. „Und dass auch Ältere beim Verlust eines Wertgegenstandes das Fundbüro erst nach einer Terminabsprache erreichen können, ist nicht akzeptabel“, so Wulff.

PM: Bundesgeschäftsstelle der Senioren-Union der CDU Deutschlands

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here