City Toilette kommt losgelöst von der Marktplatzumgestaltung

0
118
Symbolbild

Seit vielen Jahren kämpft die CDU Schwerte mit ihrer Seniorenunion für eine City Toilette.
Die Sachlage im Februar schien eigentlich klar. Ein privates Unternehmen, spezialisiert auf Außen- und LED-Werbung, übernimmt das Projekt „City-Toilette“ und die Verantwortung.

Aber wie geht es jetzt weiter?

Auf Nachfrage des CDU-Stadtverbandvorsitzenden, Sascha Enders, sollte das Projekt wohlmöglich bis Ende des Jahres zur Umsetzung kommen.

Christian Vöcks, Dezernatleiter im Schwerte Rathaus, teilte dazu mit: „Die Dringlichkeit ist vermittelt worden, da gemäß Vertrag des WC bis zum 31.12.2021 zu errichten ist. Da bis heute noch keine Planung des WCs vorgelegt worden ist, hat das Planungsamt mehrfach die Vorlage der Planung angemahnt.“

Vöcks weiter, „Aktuell haben wir, auch Ihrem formulierten Anliegen entsprechend, ebenfalls entschieden, das Vorhaben von der Marktplatzumgestaltung zu entkoppeln, um es entsprechend zu beschleunigen.“

Sascha Enders zeigt sich erfreut über diese positiven Nachrichten, „Wir freuen uns über das wiederholte und nachdrückliche Bemühen der Verwaltung. Ein Thema, für das sich die CDU hier ein Schwerte schon so lange eingesetzt hat, kommt! Eine „City-Toilette“ in zentraler Lage für unsere Bürgerinnen und Bürger! In einer Stadt wie Schwerte ist es von hoher Bedeutung dieses Angebot zur Aufwertung der Infrastruktur zu schaffen. Nicht nur für unsere Schwerter*innen sondern auch für unsere Gäste.“

Auch die Standortfrage scheint geklärt. Im September will Herr Vöcks über die Entwicklungen im Planungsausschuss berichten.

PM: CDU-Stadtverband Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here