Verfügungsfonds zeigt wieder Wirkung – Retour Moden jetzt in der City

0
567
Gruppenbild mit Dame: Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Eigentümer Axel Schneider, Andrea Otto, Michael Kersting und Dr. Rainer Sprungmann (Stadt Schwerte) (v.l.). Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Schon zum sechsten Mal greift in der Schwerter Innenstadt der Verfügungsfonds Anmietung erfolgreich. Jetzt konnte der Leerstand in der Ostenstraße 3 beendet werden. Andrea Otto ist mit ihrem Geschäft „Retour Moden“ vom Bahnhof in die Innenstadt gezogen.

„Sie haben sich für die richtige Stelle in der richtigen Stadt entschieden“, sagte Bürgermeister Dimitrios Axourgos beim Besuch des Geschäfts, das am 1. Oktober seine Pforten geöffnet hat. Hell und freundlich präsentiere sich der Laden, befand das Stadtoberhaupt. „Sie werden in positivem Sinne für eine Belebung der Innenstadt sorgen“.

Davon überzeugt ist auch Michael Kersting, Leiter des Schwerte Stadtmarketings. Er freut sich, dass der Verfügungsfonds Anmietung auch oder gerade in der Coronakrise seine Wirkung voll entfaltet hat. Im Gegensatz zu anderen Städten „hat es in 18 Monaten der Pandemie nicht eine Geschäftsschließung in Schwerte gegeben“, betonte Kersting. Andrea Otto bedankte sich „für die gute Zusammenarbeit. Ich bin froh, dass ich jetzt hier noch ein paar Jährchen mein Geschäft führen kann. Ich komme aus Schwerte und bin nie über die Grenzen hinausgekommen“.

Der so genannte Verfügungsfonds Anmietung hat auch dieses Projekt möglich gemacht. Der Stadt Schwerte stehen Fördermittel des Landes NRW zur Verfügung, die für die Belebung der Schwerter Innenstadt eingesetzt werden können. Dabei geht es unter anderem um Geld, das für die Neunutzung und Wiederbelebung leerstehender Ladenlokale in der Schwerter Innenstadt genutzt werden kann. Das Schwerte Stadtmarketing übernimmt als Schnittstelle die Vermittlung zwischen der Stadt Schwerte, den Eigentümern*innen und Mietinteressenten*innen.

PM: Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here