SPD Schwerte: Wer macht mit beim 3. RuhrCleanUp?

0
143
Archiv-Foto: SPD-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Wer mag 1-2 Stunden investieren für unser Ruhrtal, für unsere Umwelt? Am Samstag, 10. September, findet von 10 Uhr bis 13 Uhr zum dritten Mal das RuhrCleanUp statt. Von der Quelle im Sauerland bis zur Mündung in Duisburg werden Fluss und Ufer vom Müll befreit. Zeitgleich finden die CleanUps auch an Rhein und Mosel statt. Auf dem Schwerter Stadtgebiet zeichnet für die Durchführung der bundesweiten Aktion die SPD verantwortlich und freut sich über alle, die mit anpacken. In den beiden zurückliegenden Jahren gab es jeweils über 100 Helfer und Helferinnen, die mit Handschuhen, Müllsäcken und Zangen das Schwerter Ruhrufer durchstreift haben. Zu den spektakulärsten Funden gehörten Reiterstiefel; Mitglieder der DLRG und des Kanuvereins konnten in den letzten beiden Jahren sogar ein gekentertes Kanu und ein verrostetes Motorrad aus der Ruhr bergen. Da sich die Organisation bewährt hat, wird es auch in diesem Jahr fünf Stationen auf dem Schwerter Stadtgebiet geben, von denen aus das RuhrCleanUp durchgeführt wird: Geisecker sind aufgerufen sich an der Ecke Am Brauck/Ruhrtalradweg zu treffen. Der Treffpunkt für Villigst ist an der Ruhrbrücke, von da aus soll auch das Gebiet unterhalb von Haus Villigst gesäubert werden. Beim Vereinshaus der DLRG Schwerte am Detlef-Lewe-Weg treffen sich alle, die in der Stadtmitte für ein sauberes Ruhrufer sorgen wollen. An der gelben Brücke kommen Helfer*innen aus Wandhofen und Ergste zusammen, um gemeinsam auf beiden Ruhruferseiten tätig zu werden. Und in Westhofen ist der Treffpunkt da, wo die Wasserstraße auf die Ruhr stößt. Handschuhe, Müllsäcke und einige Zangen werden gestellt. Die Wasserwerke Westfalen unterstützen die Aktion und helfen mit, den gesammelten Müll wegzuschaffen. Wieder mit dabei sind außerdem u. a. die DLRG Schwerte, die DLRG Westhofen-Garenfeld, die Jugendabteilung des KVS Schwerte, Azubis von Diagramm Halbach und erstmals auch Mitglieder des Kleingartenvereins „Zur Ruhraue“.

Einzelpersonen, Familien, Vereine, Firmen – alle sind herzlich eingeladen mitzumachen. „Lasst uns das RuhrCleanUp auch in diesem Jahr in Schwerte zu einer großen gemeinschaftsstiftenden Aktion zugunsten unseres Flusses werden lassen“, so die Organisatorin und SPD-Ratsfrau Natascha Baumeister. Sie freut sich über Anmeldungen, da dies die Vorbereitungen erleichtert:natascha.baumeister@stadt-schwerte.de. Aber auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen am 10. September ab 10 Uhr am RuhrCleanUp teilzunehmen. Alle Infos und Fotos aus den letzten Jahren gibt‘s auf: www.ruhrcleanup-schwerte.de.

PM: SPD-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein