Franz Müntefering im Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum: Ein Appell gegen Einsamkeit im Alter

0
1690
Foto: Meike-Corina Kühne Schmithausen

Am gestrigen Diensag war das Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum Schauplatz eines besonderen Ereignisses: Der ehemalige Vizekanzler und langjährige Politiker Franz Müntefering besuchte auf Einladung der AG 60+ die Einrichtung, um einen bewegenden Vortrag über das Thema Einsamkeit im Alter zu halten.

Mit seinen 84 Jahren brachte Franz Müntefering nicht nur reichhaltige Erfahrung mit, sondern auch eine klare Botschaft: Einsamkeit im Alter darf nicht ignoriert werden. In seinem Vortrag erinnerte er an seine Wurzeln im Sauerland und betonte, dass früher im Sauerland nicht über das Älterwerden oder das Sterben gesprochen wurde. “Älter wirst Du von alleine und gestorben wird von alleine”, so die damalige Mentalität.

Heute jedoch, so Müntefering, sei diese Einstellung überholt. Niemand solle alleine alt werden müssen, und vor allem solle niemand alleine sterben müssen. Diese klaren Worte des ehemaligen Politikers trafen die Zuhörer im Seniorenzentrum mitten ins Herz.

Der Vortrag von Franz Müntefering war nicht nur informativ, sondern auch aufrüttelnd. Er sensibilisierte die Anwesenden für die Problematik der Einsamkeit im Alter und rief dazu auf, aktiv dagegen anzugehen. Der Besuch von Müntefering war somit nicht nur eine Ehre für das Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum, sondern auch ein wichtiger Impuls für die gesamte Gemeinschaft, sich gemeinsam gegen Einsamkeit im Alter einzusetzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein