Schwerter SPD begrüßt Gespräche der Stadtverwaltung zur Legalisierung der Mountainbikestrecke am Ebberg

0
169
Foto: SPD Schwerte

„Für uns ist es eine gute Nachricht, wenn die Stadtverwaltung mit den jungen Mountainbikern spricht“ – so die SPD-Stadtverbandsvorsitzende Sigrid Reihs. „Solche Gespräche zeigen doch, wie ernsthaft man  daran interessiert ist, zu einer guten Lösung zu kommen. Und wenn man die jungen Leute ernst nimmt, dann gibt es auch die Chance gemeinsam bei den Diskussionspunkten zu einer guten Lösung zu kommen.“ 

„Grundsätzlich können wir uns als SPD gut vorstellen, die Strecke, die es unseres Wissens nach seit vielen Jahren gibt, zu legalisieren. Hiermit würde dem Freizeitverhalten gerade junger Leute Rechnung getragen. Zudem würde Schwerte in der „Szene“ bekannter werden; damit kann auch die örtliche Infrastruktur wie z.B. das Naturfreundehaus Ebberg unterstützt werden. 

Neben der rechtlichen Thematik, insbesondere der Haftungsfrage bei Unfällen, ist uns aber wichtig, dass folgende Punkte jetzt weiter diskutiert und geregelt werden:

1. Wie genau soll die Strecke aussehen? Insbesondere ist uns wichtig, dass sowohl die Belange des Naturschutzes wie auch Spaziergänger und Reiter mit berücksichtigt werden.

2. Wer wird für diese Strecke verantwortlich sein? Vielleicht können sich die Aktiven ja zu einem Verein zusammenschließen!

3. Es braucht ein Parkplatzkonzept, denn schon heute ist die Parkplatzsituation am Ebberg angespannt. Wir würden begrüßen, wenn bei den Planungen auch diese Situation entschärft werden könnte.

4. Die örtlichen Jugendliche sollten eingebunden werden.“

PM: SPD Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here