Netzwerktreffen Frühe Hilfe: Angebote in der Übersicht 

0
163
Auf dem Netzwerktreffen in Schwerte wurde der neue Flyer Frühe Hilfen präsentiert. Foto: Stadt Schwerte

Kreis Unna/Schwerte. (PK / PKU) Brauchen werdende Eltern und Familien mit Kindern bis drei Jahre Unterstützung und Beratung, können sie sich an die sogenannte „Frühe Hilfen“ wenden. Im gesamten Kreis Unna gibt es entsprechende Beratungsangebote. Und um diese noch bekannter zu machen, treffen sich die Koordinatoren und Koordinatorinnen regelmäßig. 

Jetzt fand ein solches Netzwerktreffen im Schwerter Rathaus statt. Bei der Gelegenheit ist zusammen mit den Familienhebammen und Familienkinderkrankenschwestern offiziell der neue Flyer vorgestellt worden, der auf die Beratungsangebote im gesamten Kreis Unna hinweist. Außerdem haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das Konzept für den Einsatz von Familienhebammen und Familienkinderkrankenschwestern gesprochen.

„Frühe Hilfen“ im Überblick

Ziel der „Frühen Hilfen“ ist es, Eltern bedarfsgerecht zu fördern, zu unterstützen und gemeinsam mit ihnen die Entwicklungsmöglichkeiten der Kinder frühzeitig zu stärken. Darauf weist der Flyer hin. Und noch mehr: Im Flyer sind konkrete Angebote zu finden und auch auf die Netzwerkarbeit wird hingewiesen.

Der Flyer steht auf www.kreis-unna.de zum Herunterladen bereit (Suchwort Frühe Hilfen).

PM: STadt Schwerte


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein