Landesregierung NRW beruft Heinrich Böckelühr zum neuen Regierungspräsidenten in Arnsberg

0
263
Heinrich Böckelühr (Foto: © Th.Schmithausen)

Der ehemalige Schwerter-Bürgermeister und Ehrenbürgermeister der Stadt Schwerte soll neuer Regierungspräsident in Arnsberg werden. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat dies in der heutigen Kabinettssitzung beschlossen. Die Ernennung soll mit Wirkung vom 1. September 2022 erfolgen.
Heinrich Böckelühr wurde 1961 in Schwerte geboren. Seit 2017 ist er Präsident der Gemeindeprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Herne. Von 1999 bis 2017 war er hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt Schwerte im Kreis Unna. Zuvor war der Jurist von 1988 bis 1999 Mitglied des Rates der Stadt Schwerte, von 1989 bis 1999 Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses der Stadt Schwerte und stellvertretender Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion. Böckelühr leitet seit 2000 als Vorsitzender den Ortsverein Schwerte des Deutschen Roten Kreuzes und ist Vorstandsvorsitzender der Hans Hache Stiftung in Schwerte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein