Internationalen Tag gegen Homophobie

0
576
Foto: SPD-Schwerte

SPD-Fraktion Schwerte begeht am 17.5. den internationalen Tag gegen Homophobie, Biphobie, Interphobie und Transphobie

Am 17.5. 1990 beschloss die WHO (Weltgesundheitsorganisation) die Homosexualität von der Liste der psychischen Erkrankungen zu streichen.

Zufällig ergab sich durch dieses Datum eine Parallele zu dem § 175 des deutschen Strafgesetzbuchs, die gleichgeschlechtlichen Beziehungen unter Strafe stellte und erst endgültig 1994 abgeschafft wurde.

Diese Abschaffung wird seitdem am 17.5. als Tag für Toleranz und Akzeptanz, gegen Diskriminierung und Ausgrenzung begangen.

Erst 2017 konnte die SPD in der damaligen großen Koalition erwirken, dass endlich auch die „Ehe für Alle“ eingeführt und zugelassen wurde.

„Wir kämpfen weiter dafür, dass Homo-, Bi-, Inter- und Transsexuelle nicht mehr von der Gesellschaft diskriminiert, ausgegrenzt und Gewalt ausgesetzt sind“, so Uwe Görke-Gott.

PM: SPD-Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein