Ehrenbürgermeister Heinrich Böckelühr wird 60

0
403
Heinrich Böckelühr (Foto: © Th.Schmithausen)

Was wäre das Leben ohne Politik? Darauf kann Heinrich Böckelühr vermutlich nicht antworten, denn so etwas kennt er nicht. Geboren und aufgewachsen in Schwerte-Ergste trat der Volljurist mit 15 Jahren in die Schüler Union ein. Dort war er zeitweise Vorsitzender der Landesverbandes Westfalen-Lippe und Mitglied des Bundesvorstandes. 1977 folgte der Eintritt in die Junge Union. Auch hier war Böckelühr Mitglied im Bundesvorstand. 1978 trat er in die CDU ein und gehört seit 2010 durchgehend dem NRW-Landesvorstand an.

In seiner Heimatstadt saß Böckelühr von 1988 bis 1999 im Stadtrat und leitete dort zehn Jahre den Jugendhilfeausschuss. Dann wählten ihn die Schwerter Bürger in das Amt des hauptamtlichen Bürgermeisters, das er bis 2017 mit Leib und Seele ausübte. Seither ist er Präsident der Gemeindeprüfungsanstalt NRW. 2020 wurde er zum Ehrenbürgermeister der Stadt Schwerte ernannt.

Böckelühr engagiert sich außerdem bei der Kommunalpolitischen Vereinigung NRW (KPV), beim Städte- und Gemeindebund NRW sowie im Vorstand des heimischen CDU-Kreisverbandes. „Mit seinem Fachwissen ist und bleibt Heinrich Böckelühr für uns alle ein gefragter Ratgeber“, so Marco Morten Pufke, Vorsitzender der CDU Kreis Unna. „Wir alle freuen uns darauf, noch viele weitere Jahre gemeinsam mit Heinrich Böckelühr für die CDU und die Menschen im Kreis Unna politisch arbeiten zu dürfen.“

Am heutigen 7. Dezember feiert Heinrich Böckelühr seinen 60. Geburtstag.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein