ASF-Frauenkonferenz fordert Zusammenarbeit der Städte mit Projekt “Competentia“ bei der WFG des Kreises

0
89
FOTO: SPD OV Schwerte-Süd

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Kreis Unna hat sich nach der Pandemie erstmalig wieder in Präsenz getroffen und über frauenpolitische Themen diskutiert. So will die Arbeitsgemeinschaft das Thema Wohnungsmarkt für Frauen und den Arbeitsmarkt im Kreis Unna in der kommenden Sitzung mit Sozialdezernent Torsten Göpfert intensiv betrachten.

Die neu gewählte Landtagsabgeordnete Silvia Gosewinkel hielt ein Grußwort und betonte, dass sie insbesondere die sozialen Themen aus dem Wahlkreis mit nach Düsseldorf nehmen möchte. In der Runde wurden dann auch schon einige Aspekte diskutiert: Angefangen mit den aktuellen Problemen der Tafeln, die die wöchentlichen Ausgaben nicht mehr gewährleisten können, über das Thema Gewalt und die Finanzierung der Frauenhäuser, bis zur wichtigen Arbeit von Ehrenamtlichen, die in vielen Beriechen der Gesellschaft unverzichtbar sind.

Die verstärkte Beteiligung von Frauen am Erwerbsleben ist für die ASF besonders relevant. Deshalb wurde ein Initiativantrag formuliert und einstimmig beschlossen: Die ASF fordert darin, dass die Wirtschaftsfördereinrichtungen in den 10 kreisangehörigen Städte strukturiert und intensiv mit dem Projekt “Competentia“ bei der WFG des Kreises Unna zusammenarbeiten sollen. Das Projekt hält durch die dortigen Mitarbeiterinnen ein großes Unterstützerpotential für die Städte bereit. Es hat sich jedoch bei Nachfragen gezeigt, dass die Nutzung dieses Potentials bei den Wirtschaftsförderungen der Städte noch intensiver genutzt werden sollte, um bei den Themen wie Mitarbeiterinnen -gewinnung und -bindung sowie bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch zukunftsfähiger zu werden.

Die ASF im Kreis Unna ist der Meinung, dass nur eine starke Inanspruchnahme dieses Projektes der WFG im Kreis dazu beitragen wird, dass dieser Teilbereich der Wirtschaftsförderung auch über das Jahr 2022 hinaus, erhalten bleiben kann.

Bei den Vorstandswahlen wurden Bettina Schwab-Losbrodt aus Selm als Vorsitzende, Sandra Hagen aus Bergkamen und Sigrid Reihs aus Schwerte als Stellvertreterinnen gewählt.

Als Beisitzerinnen wurden Afitap Bozkurt-Ogniwek, Brigitte Matiak, Claudia Becker-Haggeney, Friederike Konik, Gudrun Herrmann, Karin Goddinger, Manuela Veit, Monika Wernau, Petra Hartig, Ulla Meise Ulrike Maczkowiak sowie  Ute Scheunemann gewählt.

PM: SPD OV Schwerte-Süd

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein