Aktuelle Corona-Regeln beim KuWeBe

0
147
(Foto: © Th.Schmithausen)

Die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW ist seit dem 11. Januar in Kraft. Während es für die meisten Bereiche des öffentlichen Lebens bei verschärften Maßnahmen bleibt, gibt es für den Kultur- und Weiterbildungsbetrieb (KuWeBe) leichte Lockerungen. Insbesondere die Leser der Stadtbücherei können sich freuen, dass wieder ein Bestell- und Abholservice angeboten werden kann. Dienstags bis freitags in der Zeit von 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr kann telefonisch unter 104888 eine Medienauswahl aufgegeben und ein Termin zur Abholung der gewünschten Medien vereinbart werden. Die in der Bücherei vorhandenen Medien können vorab im Online-Katalog eingesehen werden.

Mit Ausnahme der prüfungsvorbereitenden Schulabschlusskurse dürfen in der Volkshochschule weiterhin keine Präsenzveranstaltungen stattfinden. Ein Teil der Kurse kann im digitalen Format fortgesetzt werden, für die restlichen Kurse muss das begonnene Herbstsemester 2020 leider abgebrochen werden. Die jeweils betroffenen Teilnehmer werden darüber im Einzelnen informiert, zu viel gezahlte Gebühren werden erstattet.

Die Musikschule ist wie zu Beginn des Lockdowns digital unterwegs: Der Instrumentalunterricht wird im Onlinebetrieb fortgesetzt.

Das Stadtarchiv muss weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben, ist aber unter 104823 zu den bisherigen Öffnungszeiten telefonisch bzw. per Mail erreichbar.

Inwieweit die demnächst vom Kulturbüro veranstalteten Kleinkunstwochen im geplanten Umfang stattfinden können, ist vom weiteren Fortgang des Lockdowns abhängig und lässt sich zurzeit nicht seriös voraussagen. Gefährdet ist die Auftaktveranstaltung mit Suchtpotenzial am 20. Februar; hier wurde jedoch schon mit der Künstleragentur ein Ausweichtermin zu einem späteren Zeitpunkt ins Auge gefasst. Über nähere Einzelheiten zur Kleinkunstreihe wird noch gesondert informiert.

PM: KuWeBe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here