Wichtiger Beitrag für mehr Effizienz: Stadt Schwerte sagt Danke

0
1454
Das Auto und ein Teil der Sponsoren mit Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Christiane Klanke, Leiterin des Sozialamtes. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Mobilität wird im Sozialamt der Stadt Schwerte groß geschrieben. Umso dankbarer ist man dort über das Engagement in der Schwerter Geschäftswelt. 26 Unternehmen und Geschäfte haben ihren Beitrag dazu geleistet, dass die Stadt einen Transporter übernehmen konnte, der die Wege zu den Flüchtlingsunterkünften und anderen Einrichtungen kürzer werden lässt.

„Wir sind sehr dankbar und freuen uns über Ihren Einsatz“, sagte Bürgermeister Dimitrios Axourgos jetzt beim Dankeschön-Termin vor dem Schwerter Rathaus. „Sie haben damit einen wichtigen Beitrag geleistet, der unsere Arbeit effizienter werden lässt“. „Das Auto erleichtert uns unsere Arbeit ungemein“, ergänzte Christiane Klanke, Leiterin des Sozialamtes. „Es wird geschätzt und sehr gerne in Anspruch genommen“.

Auf dem Auto finden sich jetzt viele Unterstützer*innen wieder. Nicht alle konnten aus betrieblichen Gründen vor dem Rathaus erscheinen. Am Termin teil nahmen aber Jürgen Reinken von Boecker Stahl-Service GmbH, Denis Gelevera (Malerbetrieb Schmehl), Jörg Lippmann (Lippmann GmbH) und Garuda Heinrich Wördemann (Yoga Vidya e.V.).

Zu den Unterstützer*innen gehören ferner die Unternehmen

RTFG Rohr Technologie, YaDe GmbH Werkzeugbau, Blattwerk, Hotel Ostentor, Sanitär Weber, Zahntechnik Krischek, Lohnarbeiten Putzke, Brakmann GmbH, Pizzeria Europa, Dreku GmbH, Pflegedienst Christiana, Haus- und Grundstücksservice Niestroj, Schreinerei Kritzler, Edel Styling Halbedel GmbH, K-Team GmbH, Zweiradcenter Markgraf&Linn, Dienstleistugen Lothar Sobel und Schwerter Profile GmbH.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein