Es darf gewählt werden: Briefwahl seit dem 8. Mai möglich

0
1049
(Foto: © Th.Schmithausen)

Am 9. Juni 2024 wird das Europaparlament gewählt. Die Wahlbenachrichtigungen dazu hat die Stadt Schwerte auf den Weg gebracht. Ab Mittwoch, 8. Mai, kann wieder per Briefwahl direkt im Rathaus gewählt werden.

Wie gewohnt ist auf der Wahlbenachrichtigung das jeweilige Wahllokal für die Wahl am Wahlsonntag angegeben. Für Wähler*innen mit Einschränkungen in der Mobilität ist auch diesmal wieder angegeben, ob das Wahllokal barrierefrei erreichbar ist oder nicht. „In Zweifelsfällen klären wir gerne individuell, ob der- oder diejenige das Wahllokal am Wahlsonntag erreichen kann oder ob es sich empfiehlt vorher Briefwahl zu machen. Hierzu genügt ein kurzer Anruf beim Wahlamt. Die Telefonnummer befindet sich ebenfalls auf der Wahlbenachrichtigung“, erläutert Julia Urban vom Wahlamt der Stadt.

Die Briefwahlausgabe findet im Bürgersaal statt, der barrierefrei über den Behinderteneingang am Rathaus zu erreichen ist. 

Jedenfalls haben alle Schwerter*innen die Möglichkeit, sich vom 8. Mai an einen Wahlschein nebst Briefwahlunterlagen direkt im Rathaus ausstellen zu lassen und vor Ort zu wählen. Zur Beantragung der Briefwahlunterlagen wird entweder die Wahlbenachrichtigung oder der Personalausweis benötigt. 

Die Öffnungszeiten für die Stimmabgabe im Rathaus:

WochentagÖffnungszeiten
Montag08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag08.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch08.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag08.00 – 18.00 Uhr
Freitag08.00 – 13.00 Uhr

Neben der Stimmabgabe am Wahltag im Wahllokal hat jede*r Schwerter Wahlberechtigte auch die Möglichkeit, sich für die Briefwahl zu Hause zu entscheiden. Hierzu ist die Rückseite der Wahlbenachrichtigung auszufüllen, zu unterschreiben und an die Stadt Schwerte zurückzusenden. Der Wahlschein mit den entsprechenden Briewahlunterlagen wird den Antragsteller*innen anschließend mit der Post nach Hause oder, wenn gewünscht, auch an eine abweichende Wohn- oder Urlaubsadresse geschickt.

Neben den bereits beschriebenen Wahlmöglichkeiten bietet die Stadt Schwerte auch wieder die Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen über das Internet an. Hierzu ist auf der Homepage der Stadt unter www.schwerte.de eine Kachel zur Beantragung geschaltet.

Für Auskünfte aus dem Wählerverzeichnis steht das Amt für Bürgerdienste und Ratsangelegenheiten unter den Rufnummern 02304/104-660 und -659 zur Verfügung.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein