„Weihnachten im Schuhkarton“ startet – Abgabewoche beginnt am 7. November

0
66
Foto: Grete-Meißner-Zentrum

Zehntausende Menschen haben in den vergangenen Wochen fleißig Schuhkartons dekoriert und mit neuen Geschenken wie Spielzeug, Hygieneartikeln, Schulmaterialien und Kleidung gefüllt. Auch in Schwerte packten viele Freiwillige mit an. Nun werden die Päckchen auf die Reise zu den Kindern geschickt: Während der nationalen Abgabewoche vom 7.-14. Novembernehmen eine Vielzahl von Abgabestellen in dieser Region die Päckchen und Geldspenden entgegen. Im Rahmen der weltweiten Aktion soll dieses Jahr das 200-millionste Geschenkpaket auf die Reise gebracht werden. Dieser besondere Schuhkarton wird von einer jungen Frau gepackt, die einst selbst in der Ukraine ein Schuhkartongeschenk erhielt.

Schon fast drei Jahrzehnte sammelt die christliche Hilfsorganisation Samaritan’s Purse in verschiedenen Ländern die kleinen Schatzkisten. Das Grete-Meißner-Zentrum der Diakonie Schwerte ist seit diesem Jahr auch dabei: „Ich bin immer wieder begeistert, was die Aktion im Leben von Kindern und ihren Familien bewirken kann. Liebe wird eingepackt und kann das ganze Leben verändern.“ Die Verteilungen werden von Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen durchgeführt. Zudem wird vielerorts den Kindern nach den Verteilungen die Teilnahme an einem Kurs angeboten, in dem sie mehr über den christlichen Glauben erfahren können. „Wir erleben immer wieder, wie zerrüttete Familien wieder heil werden, Kinder neuen Mut finden und eine Perspektive für ihr Leben entwickeln, wenn sie Gottes Liebe erfahren“, weiß auch Sylke Busenbender, Vorstand von Samaritan’s Purse im deutschsprachigen Europa.

Mitmachen beim Original

Samaritan’s Purse empfiehlt, Schuhkartons und Geldspenden nur zu den offiziell registrierten Abgabestellen der Aktion zu bringen. Diese erkennt man am originalen „Weihnachten im Schuhkarton“-Siegel vor Ort. „So stellen wir die ordnungsgemäße Pflege und Übergabe der Geschenke sicher“, sagt Busenbender. Vor dem Versand in die Empfängerländer wird bei „Weihnachten im Schuhkarton“ jedes Päckchen in der Weihnachtswerkstatt einem Qualitätscheck unterzogen. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass jedes Kind ein qualitativ hochwertiges Päckchen erhält. Die Verwendung der Spendengelder wird vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen regelmäßig überprüft. Pro beschenktem Kind erbittet Samaritan’s Purse eine Spende von zehn Euro, um die Aktion nachhaltig durchführen zu können. Jeder darüberhinausgehende Betrag ist wertvoll, um die steigenden Kosten, unter anderem im Bereich Logistik, decken zu können. Alle offiziellen Abgabestellen findet man auf der Webseite weihnachten-im-schuhkarton.org oder der Hotline 030-76 883 883. Spendenkonto: DE12 3706 0193 5544 3322 11, Verwendungszweck: 300500 + Adresse des Spenders (für Zuwendungsbestätigung).

Abgabestelle in Schwerte:

Grete-Meißner-Zentrum

Schützenstraße 10

58239 Schwerte

Abgabemöglichkeit immer Montags- Freitags zwischen 10 und 16 Uhr.

Über „Weihnachten im Schuhkarton“

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der internationalen Aktion „Operation Christmas Child“ der christlichen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse. Ziel der Aktion ist es, bedürftigen Kindern weltweit zu zeigen, dass Gott sie liebt und durch die Schuhkartons zusammen mit Kirchengemeinden vor Ort die gute Nachricht von Jesus Christus weiterzugeben. Seit 1993 wurden im Rahmen der Aktion über 198 Millionen Geschenkkartons auf die Reise zu Kindern in mehr als 170 Ländern und Regionen gebracht.

PM: Grete-Meißner-Zentrum

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein