Warmer Geldregen für die Behindertensportgemeinschaft

0
691
Bürgermeister Dimitrios Axourgos und die zuständige Amtsleiterin Gabriele Stange (l.) überreichten einen Scheck an Veronika und Detlef Bartsch aus dem Vorstand der Behindertensportgemeinschaft Schwerte. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Einen Scheck über 1450 Euro überreichte Bürgermeister Dimitrios Axourgos an die Behindertensportgemeinschaft Schwerte.

Es hat Tradition im Schwerter Rathaus, dass der Erlös aus der Versteigerung von Fundrädern auf dem Drahteselmarkt einem guten Zweck zugeführt wird. In diesem Jahr gingen 1450 Euro an die Behindertensportgemeinschaft Schwerte. „Wir wollen Ihnen damit für die gute Arbeit danken, die Sie für Ihre Mitglieder und die Menschen in Schwerte leisten“, hob der Bürgermeister hervor, als er den Scheck an Geschäftsführer Detlef Bartsch und Kassiererin Veronika Bartsch überreichte. Beide freuten sich sehr über den warmen und unerwarteten Geldregen.

Zuvor hatten das Stadtoberhaupt und die zuständige Amtsleiterin Gabriele Stange viel über die Strukturen im Verein und die damit verbundene Arbeit erfahren. Die BSG hat sich vor allem in der Sparte Sitzball einen Namen gemacht, weil sie mehrfach um die Deutsche Meisterschaft gespielt hat und 1991 sogar den Titel in die Ruhrstadt holte. Dafür war sie u.a. auf der Sportlerehrung der Stadt Schwerte ausgezeichnet worden.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein