Volksbank Schwerte spendet 11.000 Euro an gemeinnützige Projekte

0
199
Lars Kessebrock, Niederlassungsleiter der Volksbank Schwerte und Astrid Bergmann von der Unternehmenskommunikation der Dortmunder Volksbank übergeben einen symbolischen Spendenscheck im Rahmen der Mitgliederförderaktion. Foto: Jan Heinze

Insgesamt neun gemeinnützige Vereine und Projekte aus Schwerte freuten sich in den ersten fünf Monaten des Jahres 2021 über eine Spende aus der Mitgliederförderaktion der Volksbank Schwerte. Vorgeschlagen wurden sie von den Genossenschaftsmitgliedern. Von der Aktion profitierten unter anderem Kitas, Kindergärten, Schulen, Sportvereine, Pflegeeinrichtungen sowie kulturelle Vereine. „Wir freuen uns, dass wir die wichtige Arbeit der Einrichtungen und Hilfsorganisationen in Schwerte in der ersten Runde der Vergabe mit insgesamt 11.000 Euro unterstützen konnten“, so Lars Kessebrock, Niederlassungsleiter der Volksbank Schwerte. Die Mitglieder des genossenschaftlichen Instituts hatten zahlreich von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Wünsche zu äußern, und die Vereine und Projekte vorzuschlagen, die ihnen besonders am Herzen lagen. Zu den neun begünstigten Einrichtungen zählten im ersten Halbjahr 2021 unter anderem der Leuchtturm e.V., das Ruhrstadt Orchester Schwerte, der Förderverein St. Viktor e.V. sowie der Geisecker SV 1926.


Vorschläge für Herbst 2021 willkommen

Im Anschluss entschied eine aus Mitgliedern der Bank bestehende, unabhängige Jury, wer begünstigt werden soll. Die Höhe der zu jeweiligen Spendensumme wurde durch die Anzahl der Mitglieder der Volksbank bestimmt. „Das ist ein bewährtes Prinzip, mit dem wir unseren Anteilseignerinnen und -eignern eine wichtige Möglichkeit geben, sich aktiv für Vereine und Institutionen in der Region zu engagieren. Gleichzeitig werden wir als Volksbank unserer sozialen Verantwortung auch in schwierigen Zeiten nachhaltig gerecht“, erläutert Kessebrock und ergänzt: „Alle Mitglieder unserer Bank können ab sofort und bis Ende September Vorschläge für eine Förderhöhe von bis zu 2.000 Euro einreichen.“ Die Entscheidungen, wer in dieser zweiten Förderrunde bedacht wird, fällt voraussichtlich im Oktober 2021. Zum Online-Formular gelangen sie unter www.dovoba.de/wirbewusst. Als Vorschlag berücksichtigt werden ausschließlich Vereine oder Institutionen, die gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen. Für Projekte, die einen Bedarf von mehr als 2.000 Euro haben, bietet die Volksbank die Möglichkeit eines Crowdfundings an. Details dazu unter https://dovoba.viele-schaffen-mehr.de/

PM: Zilla Medienagentur

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here