Viele Tipps zum Energiesparen 

0
127
Symbolbild

Bei ihrem letzten Stammtisch (12.09.) erhielten die Mitglieder der Senioren Union Schwerte viele Tipps, wie sie in ihrem Haushalt und im täglichen Leben Energie sparen können. 

Referent hierzu war bei dieser Veranstaltung AndréHenschker (Bereich: Vertrieb / Geschäftskunden) der Stadtwerke Schwerte. 

Nachdem er die wichtigsten Zahlen zu den Energievorräten und den Preiserhöhungen erklärt hatte, machte er deutlich, dass mit 1 Grad weniger Raumtemperatur erfahrungsgemäß 6% Heizkosten eingespart werden könnten. 

Er gab u. a. die Empfehlungen, dass man beim Kauf von neuen Elektrogeräten auf das europäisch einheitliche Energielabel achten sollte und grundsätzlich alte Glüh- und Halogenlampen durch moderne LED-Lampen ersetzen sollte. Hierdurch werden die Stromkostenerheblich gesenkt. Aber auch der ideale Standort und der sachkundige Umgang mit Haushaltsgeräten würde zum Energiesparen beitragen. So sollte man eine Kühltruhe regelmäßig abtauen (Energieeinsparung 15 bis 45%) oder seine Wäsche auch mal mit 30° Grad waschen, da dies energiesparend sei und trotzdem oftmals die volleWaschkraft erzielt wird. Das (kürzere) Duschen energetisch deutlich günstiger ist als ein Vollbad in der Badewanne war ein weiterer Tipp. Außerdem sollte man bei älteren Elektrogeräten auf den Standby-Modus verzichten.

In der angeregten Diskussion wurde das Bewusstsein nochmals gestärkt, dass auch die ältere Generation in ihrem persönlichen Umfeld zum Energiesparen beitragen kann.     

PM: Senioren Union Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein