TTVg. Schwerte traf sich zur Jahreshauptversammlung

0
95
Foto: TTVg. Schwerte

Die TTVg. Schwerte traf sich am 21.10.2022 in der Schwerter Esskneipe „Die Keule“ um ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durchzuführen.

Wie in jedem Jahr standen zunächst diverse Berichte aus dem Vereinsvorstand auf der Tagesordnung.

Trotz der aktuell, in allen Bereichen, schwierigen Situation gab es aus der Geschäftsführung nur positives zu berichten. Die TTVg. befindet sich somit auch in diesem Jahr in sicherem Fahrwasser.

Der 1. Vorsitzende Oliver von Colson berichtete über die aktuelle Lage zur Unterbringung von Flüchtlingen in Schwerte. Hierbei wird es in den kommenden Wochen und Monaten spannend zu beobachten, inwiefern die Stadt Schwerte dazu gezwungen sein wird, zur Unterbringung geflüchteter Menschen weitere Sporthallen zu schließen. Aus Sicht der Schwerter Tischtennisspieler bleibt zu hoffen, dass die Sporthalle am Stadtpark dabei möglichst lange außen vor bleibt, nachdem man in 2015 über viele Monate hinweg keine Sporthalle zur Verfügung hatte.

Neben der Unterbringung von Flüchtlingen in Sporthallen berichtete Oliver von Colson von der im nächsten Jahr anstehenden Strukturreform im Westdeutschen Tischtennis Verband (WTTV). Diese wird dazu führen, dass sämtliche Tischtenniskreise aufgelöst und in Bezirke umstrukturiert werden. Der Verband erhofft sich hiervon eine deutliche Vereinfachung bei der Verwaltung und der Umsetzung des Spielbetriebs. Da sich die TTVg. nach der ursprünglichen Planung in einem Bezirk mit Vereinen aus den Bereichen Hamm, Soest und dem Hochsauerlandkreis befunden hätte, reichte der Verein einen akribisch und mit großem Aufwand erarbeiteten Antrag auf Bezirkswechsel beim WTTV ein. Dieser wurde glücklicherweise bei einem Verbandstag mit 76 Ja- und 70 Nein-Stimmen angenommen, sodass die TTVg. nunmehr in einem Bezirk mit Mannschaften aus Dortmund, Bochum und Hagen an die Tische gehen wird. Eine Zuteilung im ursprünglichen Bezirk hätte de facto einen Fortbestand der Schwerter Traditionsvereins gefährdet.

Aus dem Sportausschuss berichtete Stefan Tschirbs von einer absolut erfreulichen Entwicklung im Erwachsenenbereich. Hier gab es Zuwachs von diversen interessierten Hobbyspielern, sowie alten Bekannten die zur TTVg. zurückkehrten. Dies führte unter anderem auch zu einer sehr guten Teilnahme an den diesjährigen Kreismeisterschaften und zu diversen guten Platzierungen. Im Nachwuchsbereich hingegen stagnieren die Mitgliederzahlen aktuell auf einem eher niedrigen Niveau. Hier würde sich das engagierte Trainerteam über reichlich Zuwachs freuen!

Neben den Berichten vom Vorstand wurden außerdem in diesem Jahr anstehende Wahlen durchgeführt. Folgende Mitglieder wurden in den Vorstand gewählt bzw. in ihren Ämtern bestätigt:

1. Vorsitzender:                   Oliver von Colson                (für 2 Jahre)

Geschäftsführer:                  Markus Kleff                         (für 1 Jahr)

Stv. Geschäftsführer:          Klaus-Peter Dürholt             (für 1 Jahr)

Kassierer:                             Ralf Kohlmann                     (für 2 Jahre)

Sportausschuss:                  Mark Schmottlach               (für 1 Jahr)

Pressewart:                          Martin Gerlich                      (für 2 Jahre)

Ersatzkassenprüfer:            Max Reinecke                      (für 2 Jahre)

Zum Abschluss des offiziellen Teils der Jahreshauptversammlung wurden darüber hinaus noch verdiente Mitglieder geehrt:

60-jährige Mitgliedschaft:                          Klaus vom Hofe

50-jährige Mitgliedschaft:                          Uli Mohnke

25-jährige Mitgliedschaft:                          Max Reinecke

Goldene Spielernadel des WTTV:           Wolfgang Hartmann

Bronzene Spielernadel des WTTV:         Mark Schmottlach

PM: TTVg. Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein