Treffen der Wirtschaftsförderungen im Kreis Unna – Interkommunale Zusammenarbeit und Zukunftsthemen

0
70
Mit dabei waren von links: Elmar Wendland, TECHNOPARK KAMEN GmbH; Simone Reichert, Wirtschaftsförderung der Stadt Bergkamen; Anna Wehrmann, Wirtschaftsförde- rung der Stadt Fröndenberg/Ruhr; Anica Althoff, Teamleitung Unternehmensservice WFG; Sascha Dorday, Geschäftsführer WFG; Peter Gatzka, Wirtschaftsförderungszentrum Lünen GmbH; Jens Ewald, TechnoPark und Wirtschaftsförderung Schwerte GmbH und Dr. Petra Bergmann, neue Teamleitung Flächenentwicklung WFG. Foto: Anita Lehrke - WFG

Mehr Zusammenarbeit und Austausch über aktuelle und zukünf- tige Themen: Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG) hat am Dienstag, 12. Juli zu einem Treffen aller Wirtschaftsförderun- gen im Kreis Unna eingeladen.
„Die wirtschaftliche Zukunft für den Kreis Unna gemeinsam aktiv gestalten, das ist unser Ziel und dieses Format dient dem intensiven Dialog“, unter- streicht WFG-Geschäftsführer Sascha Dorday. Regelmäßig soll der gemein- same Austausch nun stattfinden, das nächste Treffen noch in diesem Jahr.
Neben zwei Gastvorträgen durch die Verkehrsgesellschaft Kreis Unna mbh (VKU) zum Thema Mobilitätskonzepte für Gewerbegebiete und dem neuen Jobticket ab August, ging es am Dienstag um viele weitere Themen. Fach- und Arbeitskräftemangel, Flächenknappheit und Ansiedlungskriterien, Nachhaltigkeit und Energiewende, Breitbandausbau – alles Punkte, die die Wirtschaftsförderer der zehn Kommunen im Kreis beschäftigen.
Auch in Zukunft soll es im Austausch um aktuelle Entwicklungen und ein ge- meinsames Update für den Wirtschaftsraum Kreis Unna gehen. Die Grund- lage für wirksames Gestalten und erfolgreiches Miteinander der Wirtschafts- förderungen im Kreis, um bestmögliche Bedingungen für Unternehmen zu schaffen.

PM: WFG

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein