Studierende der TU forschten über die Schwerter Innenstadt

0
187
(Foto: © Th.Schmithausen)

„Ruhrstadt Schwerte – Lebendige Innenstadt für alle“, so heißt eine Magisterarbeit, die kürzlich an der TU Dortmund im Fachbereich Stadtplanung entstanden ist. Die zentralen Ergebnisse der Studie werden jetzt vor Ort präsentiert, bei einem Spaziergang durch die Innenstadt, zu dem die SPD Schwerte alle Interessierten einlädt: am Dienstag, 28. Juli, 17 Uhr.

18 Studierende der TU Dortmund haben sich intensiv mit der aktuellen Situation in Schwerte auseinandergesetzt und Zukunftsperspektiven erarbeitet. Unterstützt wurden sie dabei durch ihren Dozenten Dr.-Ing. Mehdi Vazifedoost und den in Schwerte lebenden Architekten Reinhard Viehoff. Er hatte auch die Idee zu dem Projekt und hofft mit Dr. Vazifedoost darauf, die Ergebnisse möglichst vielen Interessenten erläutern zu können. 

Für die SPD Schwerte hat Stadtentwicklung besondere Priorität: Wohnungsnot und demographische Entwicklung, Verkehrssituation und Klimawandel, Digitalisierung und immer mehr Leerstände in den Geschäftsstraßen – diesen Themenfeldern gilt es trotzt leerer Kassen gerecht zu werden. „Umso interessanter sind die Forschungsergebnisse und Ideen der Studierenden der TU Dortmund“, betont SPD Ratskandidatin Claudia Belemann-Hülsmeyer, „andere Städte geben viel Geld für solche Arbeiten aus, wir bekommen zukunftsträchtige Ideen für Schwerte quasi auf dem Silbertablett serviert“.

Treffpunkt ist am 28.7. um 17 Uhr vor dem Bahnhof Schwerte; zu Fuß geht es entlang des Stadtparks, über Bahnhofs- und Hüsingstraße bis zum Kleinen und Großen Markt. Der Spaziergang wird am Wuckenhof enden und dauert voraussichtlich zwei Stunden.

PM: Claudia Belemann-Hülsmeyer, SPD-Ratskandidatin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here