Stammtisch der Bürgerinitiative Schwerterheide vom  06.04.2022 

0
331
Foto: Bürgerinitiative Schwerterheide

Hauptthema des diesmaligen Stammtisches waren die aktuell vorgesehen Änderungen im Regionalplan , sowie die zweite Beteiligung des Regionalverbandes Ruhr, in welcher noch bis Ende April Einwände auch von Bürgern gegen die Umwidmung des Landschaftsschutzgebietes am Schwerter Wald in ASB ( Allgemeine Siedlungsfläche) eingereicht werden können.

Die Vermutung, das die Informationsweitergabe an den RVR durch die Verwaltung lediglich  vergessen worden ist, stand im Raum, da gewöhnlich  Information über einen Ratsbeschluss, in diesem Fall gegen eine Bebauung, an den RVR weiter gegeben werden.

Erstaunen war bei den Anwesenden darüber zu bemerken, wie wenig die Öffentlichkeit von solchen Vorgehen, wie Änderungen im Regionalplan, oder einer Beteiligung der Öffentlichkeit an demselben mitbekommt, oder mitbekommen soll.

Im weiteren Verlauf des Abends wurden Themen, wie Schwertes Verkehrsnetz, aber auch der Wunsch der Schwerter Bürger nach einer minimalistischen Umgestaltung des Marktplatzes, um den Charakter der Altstadtatmosphäre zu erhalten erörtert, und diskutiert. 

Die Gespräch waren intensiv und lebhaft, so das die BI Schwerterheide froh über ihren Entschluss ist, den monatlichen Stammtisch beizubehalten.

Ein herzlicher Dank geht an die anwesenden Fraktionsmitglieder Carsten Böckmann ( CDU ), Andreas Czichowski und Thomas Keuthen ( WfS ), für den guten Austausch,ihre Zeit , und ihr Engagement für unsere Stadt!

PM: Bürgerinitiative Schwerterheide

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein