Achtung! Mehrere Betrugsfälle von falschem Gerichtsvollzieher/Finanzamtsmitarbeiter 

0
434
Symbolbild

Nach gleich mehreren Strafanzeigen, die innerhalb von nur zwei Tagen erstattet worden sind, warnt die Polizei aktuell vor einer Betrugsmasche in Schwerte.

Am Mittwoch (13.04.2022) und Donnerstag (14.04.2022) rief ein bislang unbekannter Täter Bürgerinnen und Bürger aus Schwerte an und gab sich als Gerichtsvollzieher und Finanzamtsmitarbeiter aus. Am Telefon gaukelte er vor, dass die Angerufenen noch offene Rechnungen zu begleichen hätten. In den meisten Fällen lagen die Summen im dreistelligen Bereich. Würde man dieser Forderung nicht nachkommen, hätte es zur Folge, dass die Konten gesperrt werden würden.

Die Polizei rät:

   - Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als 
     Amtspersonen ausgeben.
   - Gehen Sie keinesfalls auf Geldforderungen ein.
   - Melden Sie solche Anrufe direkt der Polizei und erstatten Sie 
     Strafanzeige.

PM:POL UN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein