SPD- und CDU-Fraktion sprechen sich für den Neubau der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule aus

0
407
Archivbild

Dies ist das Resultat einer intensiven, mehrwöchigen Prüfung der Sachlage. Wir beleuchteten das Problem von allen Seiten, führten zahlreiche Gespräche mit Befürwortern und Gegnern eines Neubaus. Im Ergebnis stellen Sanierung und Erweiterung im Bestand für uns ein unkalkulierbares Risiko dar, sowohl für den zeitlichen als auch für den finanziellen Rahmen. Darüber hinaus ist ein mehrjähriger Baubetrieb bei laufendem Schulbetrieb für die im Aufbau befindliche Gesamtschule sowohl für Schüler*innen als auch für Lehrer*innen nicht zumutbar. Das erweiterte pädagogische Konzept der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule lässt sich nur in einem Neubau umsetzen, da hierfür eine ganz neue Innenarchitektur geschaffen werden muss, die die vorhandenen Gebäude nicht hergeben. Um dieses Ziel zu erreichen, insbesondere auch im Hinblick auf den Schwerpunkt Inklusion, gibt es für uns aus pädagogisch-schulischer Sicht keine Alternative zu einem Neubau. Wir begrüßen es außerordentlich, dass – laut Presseberichterstattung – auch die Bürgerinitiative „Natur statt Beton“ einen Neubau der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule befürwortet, wenn auch an einem anderen Standort. Aus diesem Grunde haben wir die Verwaltung bereits beauftragt, potenzielle Standorte im gesamten Stadtgebiet zu ermitteln.

PM: SPD-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here