SPD-Frauen laden zum Themenspaziergang “Angsträume” ein

0
175
Foto: SPD Schwerte

Wir leben gerne in Schwerte und fühlen uns hier wohl. Doch wie auch im eigenen Zuhause, gibt es oft Ecken, die dringend aufgeräumt werden müssten. Solche Ecken existieren auch in der Stadt. Orte und Straßen, in denen sich Frauen nicht sicher fühlen und ihre Schritte beschleunigen, um schnell weiter zu kommen oder diese sogar gänzlich meiden. Angsträume werden sie genannt. „Angsträume sind für Frauen ein großes Problem. Schon seit Jahren wird immer wieder auf einige Orte hingewiesen. Daher ist es höchste Zeit, dieses Thema anzufassen“, so Natascha Baumeister, Ratsmitglied und -kandidatin. Die Bahnhofsunterführung ist ein endloses Beispiel, aber auch die Parkplätze dort laden in der Dunkelheit nicht zum Verweilen ein. Die SPD-Frauen finden, dies sollte nicht so sein und möchten gemeinsam mit allen interessierten Schwerterinnen am 2. September ab 19:00 Uhrdiese Orte genauer anschauen. Startpunkt ist der Bahnhof, von dort werden wir gemeinsam durch Schwerte laufen und die Ecken gründlicher unter die Lupe nehmen. Männer sind ebenfalls herzlich willkommen, um sie für dieses besondere Thema zu sensibilisieren. Wir werden der Frage nachgehen, was Politik hier verändern kann. „Unser gemeinsames frauenpolitisches Programm zeigt, dass wir frauenpolitischen Themen zukünftig noch mehr Aufmerksamkeit schenken möchten und Angsträume gehören einfach dazu“, unterstreicht Jennifer Sandhu, Ratskandidatin.

PM: SPD Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here