Platz für Einzelhandel und seniorengerechtes Wohnen – Investoren zu Gast bei Schwerter CDU Fraktion: „Ein Gewinn für die Innenstadt“

0
231
Marco Kordt, CDU-Fraktionsvorsitzender (Foto: © Th. Schmithausen)

Große Pläne und eine eindrucksvolle PowerPoint-Vorführung brachten zwei Gäste zur letzten CDU-Fraktionssitzung mit. Dr. Torsten Weist und Matthias Krämer beeindruckten nicht nur mit ihrem geplanten Bauvorhaben, sondern auch mit dessen Vorbildcharakter. Überzeugend stellten sie den Fraktionsmitgliedern im Bürgersaal des Rathauses das neue Projekt Bebauung Cava-Platz vor.
Die beiden gebürtigen Schwerter planen einen dreigeschossigen Gebäudekomplex mit Satteldach, der Handel und Wohnen direkt im Zentrum ermöglicht. Am Fuße des belebten und attraktiven Innenstadtkerns, auf der prominenten Fläche zwischen der Kampgasse und der Friedrichstraße, soll das Projekt entstehen.
 
Anhand der Powerpoint-Präsentation, erstellt von einem Dortmunder Architektenbüro, konnten sich die Anwesenden ein anschauliches Bild des geplanten Wohn- und Geschäftshauses machen. Beleuchtet wurden die Aspekte Standort und Infrastruktur, Grundrisse und Mietbereiche sowie Zahlen und Fakten.
Die Investoren planen im Erdgeschoss Platz für den Einzelhandel, Gastronomie und eine Tagespflege ein; im ersten Obergeschoss eine Senioren-WG mit 24 Plätzen, die auch für jüngere erkrankte Menschen geeignet ist. Diese wird an einen privaten Betreiber vermietet. Dazu sind 23 Wohnungen für ein altersgerechtes Wohnen angedacht, zwei bis drei davon behindertengerecht.

Die beiden verklinkerten Baukörper werden auf der Rückseite mit einer Holzverkleidung versehen. Ein großer offener Dachgarten verbindet sie miteinander. Das ca. 2300 qm große Areal kann günstiger kaum liegen: Aufgrund der zentralen Lage sind nahezu alle Ziele fußläufig zu erreichen. Der Bahnhof ist 750 m entfernt, die Buslinien fahren engmaschig rund um den Stadtkern. Die Autobahnen A1, A46 sowie die 45 sind über die B236 schnell und gut erreichbar. 
Auch ans Parken wurde gedacht: Direkt am Haus entstehen vorerst vier Parkplätze, ausgestattet mit E-Ladesäulen. Weitere Parkplätze werden durch die Entmietung der Garagen hinter dem alten Risse-Gebäude geschaffen. Der Stellplatzschlüssel weist bei dieser Bebauung ca. 40 Stellplätze und 78 Fahrradplätze aus.
Perspektivisch planen Dr. Weist und Matthias Krämer, nach dem Abriss der alten Gebäude im Juli dieses Jahres, mit dem Bau im Oktober bis November zu starten – vorbehaltlich einer zügig erteilten Baugenehmigung. Für die Fertigstellung kalkulieren die Investoren das erste Quartal 2024 ein.Die CDU-Fraktion befürwortete das Vorhaben in ihrer Sitzung einmütig. „Das Projekt wird ein großer qualitativer Gewinn für unsere Innenstadt“, bekräftigte Fraktionschef Marco Kordt. 
Die zahlreich erschienenen Zuhörer nahmen nicht nur das Bauprojekt positiv auf; auch das Konzept der offenen Fraktionssitzung mit Gästen und Referenten zu bestimmten Themen soll künftig fortgesetzt und ausgebaut werden. 

PM: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein