Musikalischer Abschied von Michael Störmer – Kirchenmusiker geht in den Ruhestand

0
394
Foto: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Nach mehr als vierzig Dienstjahren geht Kirchenmusiker Michael Störmer Ende August in den Ruhestand. Als Sohn der Gemeinde ist er Schwerte und der Pfarrei von frühen Jahren an verbunden. Nach dem Dienst bei der Bundeswehr schloss er 1984 sein Examen an der Staatlichen Musikhochschule Detmold, Abtlg. Dortmund, mit dem B-Examen, zwei Jahre später mit dem A-Examen ab. Es folgte 1988 die Staatliche Musiklehrerprüfung für Klavier und Gesang. Seit 1991 war er über die Gemeindegrenzen hinaus als Dekanatskirchenmusiker tätig, damals für Dortmunder Dekanate, zuletzt für das Dekanat Unna.

Weiterbildungen in unterschiedlichen Bereichen, Konzerte im In- und Ausland, CD-Einspielungen, Musical- und Singspiel-Aufführungen zeigen sein breites Interesse. Der Schwerpunkt seiner Aufgaben lag in der kirchenmusikalischen Gestaltung der Liturgie vor Ort und in regelmäßigen kirchenmusikalischen Veranstaltungen und Konzerten.

Michael Störmer hat nicht „einfach nur Orgel gespielt“ oder Lieder begleitet oder Musik gemacht. Er hat vielmehr in den ganz unterschiedlichen Gottesdiensten zu so verschiedenen Anlässen die besondere Dramaturgie dieses Heiligen Spiels herausgeformt, im besten Sinne be-tont und zum Klingen gebracht. Er hat nicht einfach nur gespielt, um eine Pause zu überbrücken, sondern es ging um die Herausformung der jeweiligen verschiedenen Elemente eines Gottesdienstes, damit ihr je eigens Profil hervortreten konnte!

Da wird sein Gespür für Gottesdienst, ein Sich-Einfühlen in die Feier erkennbar. Es ist nämlich etwas anderes, die Gemeinde zu versammeln und einzustimmen oder den Herrn anzukündigen und ihm einen Platz zu bereiten, der im Evangelium zu seiner Gemeinde spricht. Es ist etwas anderes, die Nüchternheit der Fastenzeit auszudrücken oder das Verklingen der Orgel am Gründonnerstag, das schon den Schmerz am Ölberg erahnen lässt. Oder das sich selbst überbietende Gloria, das das Dunkel der Osternacht vertreibt und den österlichen Aufgang ankündet.

Marien-Pfarrer Peter Iwan, der zeitgleich in den Ruhestand geht: „So wird Kirchenmusik zur Verkündigung, zum Lob Gottes, zum Ausdruck dessen, was wir von Jesus Christus her glauben, hoffen und feiern dürfen. Die Pfarrgemeinde dankt Michael Störmer für seinen Einsatz von ganzem Herzen. Gott möge seine Wege mit seinem Segen begleiten“!

Zu seinen Ehren veranstaltet die Gemeinde und eigentlich Störmer für sich selbst ein Musik-Wochenende sondersgleichen: Am Freitag, 5. August, lädt das Trio Blaschke, Blaschke und Störmer zum letzten Mal zum „Crossover“ in die Pfarrkirche. Um 19.30 Uhr beginnt das Konzert für Schlagwerk, Gitarre und Kirchenorgel.

Die Messfeier um 11 Uhr am Sonntag, 7. August, in der Pfarrkirche wird Michael Störmers letzte Messe als ktiver Kirchenmusiker der Gemeinde sein. Um 15 Uhr spielt Störmer noch seine letzte Orgel-Vesper in St. Marien, anschließend wird zum Verabschiedungs-Empfang ins Pfarrheim eingeladen.

PM: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein