„Made in China“ im St. Viktor-Kino

0
57
Foto: Evangelische Kirche Schwerte

Am Donnerstag, 10. November zeigt das St. Viktor-Kino den sinnlichen französischen Film „Made in China“. Diese charmante Komödie von Julien Abraham, 2019 gedreht, spielt mit Klischees zwischen Fernost und Europa und arbeitet dabei einen familiären Vater-Sohn-Konflikt auf: François ist ein dreißigjähriger Fotograf mit asiatischen Wurzeln. Vor über zehn Jahren hat er sich mit seinem Vater zerstritten und hat seitdem keinen Kontakt mehr mit seiner Familie. Er leugnet sogar seine chinesischen Wurzeln.

Als seine Freundin schwanger wird, versucht er allerdings, sich mit seinem Vater wieder zu versöhnen. Mit dem Fahrlehrer Bruno, seinem besten Freund, besucht er das Pariser Chinatown. Bruno verliebt sich dabei in eine Cousine von François und es wird turbulent. Abraham zeigt, wie kulturelle Grenzen und Vorurteile aufgezeigt und überwunden werden können.Einlass ist 18.30 Uhr. Eintritt frei. Für Snacks und Getränke wird gesorgt.

PM: Evangelische Kirche Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein