„Licht ins Dunkel bringen“ – Sparsame Solarbeleuchtung an allen Bushaltestellen auf Schwerter Stadtgebiet“

0
206
Foto: FDP-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Schwerter FDP-Fraktion stellt Antrag für sparsamere Beleuchtung:

An den Vorsitzenden des
Ausschusses für Umwelt, Klima und Mobilität -im Hause-

18.01.2021


Sehr geehrter Herr Heinz-Fischer,
die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte bittet Sie nachfolgenden
Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klima und Mobilität vom 09.02.2021 zu setzen, beraten und beschließen zu lassen:


Antrag:
„Licht ins Dunkel bringen“ – Sparsame Solarbeleuchtung an allen Bushaltestellen auf Schwerter Stadtgebiet“
Die Verwaltung wird beauftragt dafür Sorge zu tragen, dass bei künftigen Bushaltestellen-Sanierungen eine integrierte Solarbeleuchtung in der Überdachung der Haltestellen installiert wird. Außerdem sollen schnellstmöglich alle Haltestellen auf Schwerter Stadtgebiet, die nicht unmittelbar von einer Straßenlaterne beleuchtet werden, mit dergleichen Leuchtmitteln nachgerüstet werden.
Begründung:
Im Personennahverkehr ist neben der Pünktlichkeit und der Häufigkeit von Bus- und Bahnverbindungen die Sicherheit der Fahrgäste einer der zu beachtenden Punkte.
Unbeleuchtete oder gar nicht überdachte Haltestellen sind ein Nachteil für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich auch bei Dunkelheit und Unwetter auf den ÖPNV verlassen müssen.
Schulkinder, die – gerade in der dunklen Jahreszeit – täglich vor Sonnenaufgang mit dem Bus zur Schule fahren, sollten sich nicht unwohl fühlen müssen, während sie an den Haltestellen warten müssen.
Um allen Nutzern des ÖPNVs in Schwerte ein angenehmeres und sicheres Warten zu ermöglichen, fordert die FDP – Fraktion eine Aufwertung aller Bushaltestellen im Schwerter Stadtgebiet durch solarbetriebene Beleuchtung. Diese sparsame und umweltfreundliche Technologie ist mittlerweile weit verbreitet eingesetzt und verspricht verlässliche und autarke Stromversorgung. Durch das geschlossene System von Solarpanel und Leuchtmittel in der Bushaltestelle ist keine zusätzliche Baumaßnahme zur Herstellung einer Stromversorgung nötig.


Mit freundlichen Grüßen
Renate Goeke, Fraktionsvorsitzende

PM: FDP-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here