Christoph Ecker aus Schwerte ist FDP-Kandidat für die Europawahl 

0
654
Christoph Ecker, Moritz Körner MdEP, der stv. FDP-Kreisvorsitzende Andreas Wette. Foto: FDP

Christoph Ecker aus Schwerte ist Kandidat der FDP Kreis Unna für die Wahl zum Europäischen Parlament im nächsten Jahr. Der 34-jährige Technische Einkäufer wurde auf dem Kreisparteitag der hiesigen FDP am Freitagabend im Katharinenhof in Unna einstimmig gewählt. Zu Gast auf dem Parteitag war auch Moritz Körner, Mitglied des Europäischen Parlaments und Generalsekretär der nordrhein-westfälischen FDP. In seinem Vortrag stimmte Körner die Mitglieder auf den anstehenden Wahlkampf ein und betonte, dass die EU vielmehr die Aufgabe habe Bürokratie abzubauen und nicht, wie es leider vielfach der Fall ist, die Rechtsordnung zu verkomplizieren. 
Zu seiner Wahl zum Kandidaten erklärt Christoph Ecker: „Ich freue mich über das große Vertrauen meines Kreisverbandes und auf den anstehenden Wahlkampf. Ich werde mich für eine Europäische Union einsetzen, die die großen politischen Herausforderungen wie Frieden, Freihandel und Migration strategisch löst und die Menschen nicht mit Verboten nervt. Im Wahlkampf möchte ich viele Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern führen und auch in den sozialen Netzwerken informieren und diskutieren.“ 
Abschließend wurde noch ein europapolitischer Antrag der Jungen Liberalen zum geplanten PFOF-Verbot beschlossen, das die Liberalen nun verhindern bzw. wieder abschaffen wollen.  Dazu der Kreisvorsitzende der JuLis, Jonathan Dammermann: „Das von der EU-Kommission angestrengte Verbot ist ein Schlag ins Gesicht vieler junger Menschen und Kleinanleger, die von den Neobrokern profitieren und einen einfachen, günstigen Einstieg in das Kapitalanlagegeschäft gefunden haben. Hier handelt es sich mal wieder um ein schlechtes Verbotsgesetz aus Brüssel, das das Leben der Bürgerinnen und Bürger nur komplizierter macht. Gut, dass die FDP Kreis Unna sich gegen dieses Verbot ausspricht!“
PM: FDP

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein