CDU-Fraktion zur Sperrung Ruhrtalradweg

0
181
Foto: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Auch nach 7 Wochen kehrt hinsichtlich der Sperrung des Ruhrtalradweges keine Ruhe ein. Weiterhin gibt eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern aus Schwerte sowie Iserlohn hierzu ihren Unmut kund.

Dies ist nachvollziehbar und erreicht auch die CDU Schwerte und CDU Iserlohn. Sei es in der Tagespresse, in den sozialen Netzwerken oder in den vielzähligen persönlichen Gesprächen. Zusätzlich geben die Bürger auch ein klares Votum zu den mittlerweile ausprobierten Alternativrouten ab: zu viel Umweg, zu viel Steigung und zu viel Autoverkehr. Damit fallen die Alternativrouten insbesondere bei den Schülerinnen und Schülern glatt durch. 


Eine Sperrung allein kann demnach keine Lösung für die Allgemeinheit sein. Ebenso sind die aktuell verhärteten Fronten zwischen den einzelnen Akteuren nicht hilfreich.

Daher setzt sich die CDU Schwerte interkommunal mit der CDU Iserlohn dafür ein, dass alle Akteure zu einem proaktiven Dialog zurückkehren und eine gemeinsame Lösung entwickeln.
Da hierfür die Perspektiven aller Akteure bekannt sein müssen besuchte die CDU Schwerte gemeinsam mit der CDU Iserlohn den betroffenen Landwirt am vergangenen Montag. Hierbei erfolgte auf Augenhöhe ein konstruktiver Austausch. Den resultierenden Erkenntniszuwachs nutzen beide CDU-Fraktionen nun für das weitere lösungsorientierte Vorgehen.

PM: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein