CDU-Fraktion unterstützt Neubau an der Albert-Schweitzer-Schule

0
188
(Foto: © Th.Schmithausen)

In einer virtuellen Klausurtagung der CDU-Fraktion beschäftigten sich die Fraktionsmitglieder und sachkundigen Bürger unter anderem mit der Vorlage zur Albert-Schweitzer-Schule.

Geplant ist ein Neubau im Bereich der Sportanlage des Friedrich-Bährens-Gymnasiums. In diesem Zusammenhang würden auch die Sporteinrichtungen des FBG wieder in einen Zustand versetzt, der der sportlichen Ausrichtung der Schule entspricht.

Carsten Böckmann, der schon vor mehr als 15 Jahren als Mitglied des Schulausschusses und Vater von zwei Kindern mehrere Nachbesserungen mitbekommen hat, freut sich darüber, dass endlich kein Flickwerk mehr durchgeführt wird.

“Wir begrüßen die Meinungsänderung der Verwaltung ausdrücklich”, so der Fraktionsvorsitzende Marco Kordt. “Diese Variante ist deutlich kostensicherer als ein Umbau im alten Gebäude. Da für die CDU angesichts der Haushaltslage der Stadt Schwerte Kosten- und Planungssicherheit oberste Priorität hat, haben wir noch einen Änderungsvorschlag”.

Dieser Vorschlag beinhaltet, eine Projektsteuerung für die Projektstufen, Projektvorbereitung und Planung zu beauftragen. Mit der Zielsetzung einen strukturierten Projektablauf mit den Handlungsfeldern Organisation, Qualitäten, Kosten, Termine und Verträge zu gewährleisten. 

Einziger Kritikpunkt ist die Tatsache, dass die Vorlage der Verwaltung nicht vorher in den Fachausschüssen beraten werden konnte.

“Wir hoffen, dass die Verwaltung den Schulausschuss bei den weiteren Planungen frühzeitig mit ins Boot nimmt und wir unsere Anregungen und die der Schulen mit einbringen können, um nun ein zukunftsfähiges Schulgebäude nach modernsten Anforderungen zu bauen.” bietet Stefan Simon als Stellvertretender Vorsitzender dieses Gremiums die konstruktive Mitarbeit an.

PM: CDU Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here