Anträge der CDU-Fraktion Schwerte zur Verschönerung Kreisel und Beschilderung Römerstraße

0
356
(Foto: © Th.Schmithausen)

Hier die Anträge:

Schwerte, 10. Dezember 2021

Ergänzungsantrag zum Haushaltsentwurf 2022, hier: 
Produkt-Nr. 12.01.01, 12.01.02 und 13.01.01, Verschönerung der Mittelinsel (Kreisverkehr Am Eckey/Ostberger-/Römerstraße) 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, 
sehr geehrte Damen und Herren,

die CDU Fraktion beantragt, Haushaltsmittel für die Aufwertung undVerschönerung der Mittelinsel des Kreisverkehrs Am Eckey/Ostbergerstraße einzustellen. 

Eine insektenfreundliche und schöne Gestaltung, wenn möglich unter Einbeziehung weiterer dekorativer Stilmittel, soll dazu beitragen, dass der Kreisverkehr und hier die Mittelinsel schöner und ökologisch wertvoller gestaltet wird. 
In diesem Zusammenhang bitten wir die Verwaltung um Schätzung der Investition und der jährlichen Pflegekosten und um Einstellung entsprechender Mittel in den Haushalt für das Jahr 2022. 
Des Weiteren möge die Verwaltung prüfen, ob durch eine Kooperation mit einem Gärtnereibetrieb oder Landschaftsgärtner und die Möglichkeit der Werbung für ihre Unternehmen die Investitions-, aber insbesondere die Pflegekosten verringert werden können. 

Begründung:

Insektenfreundlich und schön gestaltet unter Einbeziehung dekorativer Stilmittel ist ein stark frequentierter Kreisverkehr wie dieser auf der Schwerterheide auch ein Aushängeschild für eine Stadt. Derzeit ist die Mittelinsel des Kreisverkehrs ausgesprochen ungepflegt und verwildert. 

Beispielhaft für gelungene Aushängeschilder bei der Gestaltung der Mittelinsel der Kreisverkehre sind die an der Schützenstraße und in Wandhofen. Einem Gartenbaubetrieb oder Landschaftsgärtner solltemöglichst im Austausch zur Pflege und Bepflanzung des Mittelkreises die Möglichkeit der Werbung eingeräumt werden. 

Viele einzelne Maßnahmen, die mit Sicherheit nicht viel kosten, tragen erheblich dazu bei, dass Schwerte attraktiver wird. 
Wir bitten Sie, den Antrag zu beraten und zu beschließen.
Mit freundlichen Grüßen​​​​

gez. Marco Kordt​​​​
(Fraktionsvorsitzender) 

​​​​Schwerte, 10. Dezember 2021

Antrag auf Optimierung der Beschilderung für die Durchfahrtshöhe Römerstraße, frühzeitiger Hinweis an den Straßen Am Eckey und Ostberger Straße / Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Axourgos,
sehr geehrte Damen und Herren, 

die CDU-Fraktion beantragt, die Beschilderung an den Straßen Am Eckey und an der Ostberger Straße zu optimieren; hier: frühzeitiger Hinweis für Schwerlast- und Lkw-Verkehr auf die Durchfahrtshöhenbeschränkung in der Römerstraße.

Die Verwaltung wird außerdem gebeten, mit der Stadt Dortmund Gespräche über eine deutlichere Ausschilderung der Durchfahrthöhe in Fahrtrichtung Schwerte zu führen.

Begründung:

Durch die mangelhafte Beschilderung der eingeschränkten Durchfahrtshöhe für Lkw an der Römerstraße fahren zahlreiche Lkw die Strecke täglich vergeblich hin und wieder zurück, was Anwohner und die Umwelt unnötig belastet. 
Uns ist daran gelegen, dass eine gut sichtbare, frühzeitige und eindeutige Beschilderung sowohl an der Ostberger Straße, aber auch an der Straße Am Eckey diese Fehlverkehre frühzeitig verhindert. Hier ist eine Verbesserung dringend nötig.
Im zweiten Schritt beantragen wir für diesen Bereich eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h. 

Außerdem sollen mit der Stadt Dortmund Gespräche geführt werden, da sich aus dieser Richtung immer wieder LKW unter der Brücke oder in der vermeintlichen Ausweichstrecke des Wirtschaftsweges festfahren. 
Die harmloseste Variante sind langwierige Rückwärtsfahrten, da keine Wendemöglichkeit besteht. Hierdurch kommt es immer wieder zu de-facto-Vollsperrungen dieser Verbindungsstrecke.Grund für die Fehlleitung ist die Ausstattung vieler (osteuropäischer) LKW mit PKW-Navigationsgeräten, die nicht auf Durchfahrthöhen hinweisen.

Der Schwerlastverkehr, der die Ostberger Straße als Zulieferstrecke zum Gewerbegebiet nutzt, wird auch aufgrund der hohen Geschwindigkeit als belastend und gefährdend wahrgenommen. 
Insgesamt möchten wir eine Entlastung und Verbesserung für die Schwerterinnen und Schwerter rund um das Areal des Kreisels erreichen.

Wir bitten um Beratung in den entsprechenden Gremien und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Marco Kordt
(Fraktionsvorsitzender)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein