WFG Kreis Unna hat Besucherregelung angepasst

0
197
Die WFG-Mitarbeitenden Anica Althoff und Ansgar Burchard freuen sich, in den neu ausgestatteten Besprechungsräumen die vielfältigen Beratungsangebote digital aber auch wieder persönlich anbieten zu können. Foto: Böinghoff

 Um ihre Besucher aber auch die Mitarbeitenden vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen, hat die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Unna in den vergangenen Wochen ausschließlich auf digitale und telefonische Beratungen und Gespräche gesetzt. Doch diese Zeit ist nun vorbei. Die WFG hat Maßnahmen getroffen, die wieder Besuche im Haus an der Friedrich-Ebert-Straße 19 in Unna möglich machen. 

Die Besprechungsräume der WFG wurden mit Schutzwänden aus Plexiglas ausgestattet, sodass Gespräche von Angesicht zu Angesicht wieder möglich sind. Desinfektionsmittelspender stehen natürlich zur Verfügung, zudem achten die WFG-Kolleginnen und –Kollegen auf gründliches Lüften und Desinfizieren der Räume vor und nach Besprechungen. Außerdem wird um das Tragen des obligatorischen Mundschutzes bis zum Erreichen des Besprechungsraumes gebeten. 

Gleichzeitig hat die WFG aber auch seine digitalen Beratungsformate komfortabler gestaltet. So steht auch in den Besprechungsräumen die entsprechende Hard- und Software zur Verfügung, um Online-Meetings über die geläufigsten Plattformen abhalten zu können. So sind persönliche Beratungen zum Beispiel zum Weiterbildungsscheck, zur Potentialberatung oder aber auch ganze Innovations-Workshops mit mehreren Beteiligten möglich. 

Info und Terminvereinbarung unter Tel. 02303/27-1690. 

PM: WFG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here