Weihnachts-Aktionen im Museum – Advent auf Haus Opherdicke

0
172
Weihnachts-Aktionen im Museum - Advent auf Haus Opherdicke Foto: Max Rolke - Kreis Unna

Die Adventszeit hat begonnen. Und damit auch die Zeit der Lebkuchenhäuser, Weihnachtsbäume und Lichterketten. Auf die Vorweihnachtszeit bereitet sich auch das Museum Haus Opherdicke vor – der Weihnachtsbaum steht schon und die nächste Aktion steht am 4. Dezember auf dem Programm. 

Dann sind alle bastelfreudigen Kinder (jedes Alter willkommen) eingeladen, bei der offenen Bastelrunde von 14 bis 16 Uhr im Spiegelsaal des kreiseigenen Gutes mitzumachen. Das Angebot ist kostenlos. Kinder können auch ihre Eltern oder Großeltern mitbringen – und eigene Weihnachtsdeko selbst basteln. Vielleicht entsteht dabei auch schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk oder Schmuck für den Baum vor Haus Opherdicke.

Lebkuchenhäuser bauen

Wer lieber nascht, der sollte sich den zweiten Advent, Sonntag, 5. Dezember im Kalender markieren. Denn dann werden im Spiegelsaal Lebkuchenhäuser gebaut. In der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr können kleine Architekten im Alter von sechs bis zwölf Jahren mit Sicherheit auch ein bisschen naschen. Kosten: 5 Euro pro Kind (Begleitperson kostenlos). Eine vorige Anmeldung bis zum 3. Dezember unter Tel. 0 23 03 / 27 – 50 41 ist nötig.

Und wenn man schon auf Haus Opherdicke ist, ist ein Besuch der aktuellen Ausstellung schon fast Pflichtprogramm. Tipp: Interessanter für Kinder macht den Besuch die Museumsrallye. So werden aus Kindern kleine Weihnachtsdetektive, die die Ausstellung mit einem an der Kasse erhältlichen Bogen erkunden. Und das völlig kostenlos. Die Belohnung für die erfolgreiche Rallye ist ein Geschenk, das es an der Kasse gibt.

Und zusätzlich als kleine Überraschung kann sich jeder Besucher ein Adventssäckchen vom Baum pflücken. Aber: Nicht nur nehmen – Weihnachten heißt auch etwas geben! Wer sich also ein Adventssäckchen vom Baum nimmt, ist herzlich eingeladen, auch etwas Selbstgebasteltes oder etwa einen Wunschzettel dranzuhängen – um den Baum bunter und vielfältiger zu machen. Ein Muss ist das allerdings nicht.

Quelle: Kreis Unna

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein