Volleyball-Damen erleben 5-Satz-Thriller in Datteln

0
181
VVS: Felina Bönninger, Charly Bichmann, Lea Hagemeister, Mareike Krafczyk, Malin Laubner, Lara Loose, Janina Mester, Hannah Mohr, Sarah Müller, Alina Westerhoff, Jana Zedler, unter Trainerin Sabine Rott. Foto: VV Schwerte

 VV Schwerte – DJK Sportfreunde Datteln 3:2 (21:25; 19:25; 25:22; 25:19; 16:14) 

Die erste Damenmannschaft des VV Schwerte reiste am Samstag, den 26.09.2020 zum Auswärtsspiel nach Datteln, um gegen die Erstvertretung der DJK Sportfreunde Datteln ihr zweites Saisonspiel auszutragen. Das Team musste dabei auf Kapitänin Magdalena Stolz und Stefanie Zegarac sowie Jana Omeltschenko verzichten und wurde durch die Spielerinnen Hannah Mohr und Charly Bichmann aus dem Damen II Kader tatkräftig unterstützt. 

Trotz eines anvisierten Sieges gegen das junge, großgewachsene Team aus Datteln schienen die VVS-Damen zunächst nicht richtig in das Spiel hineinzufinden. Dabei hielten vor allem die Aufschläge der gegnerischen Mannschaft die Spielerinnen von Trainerin Sabine Rott in Bewegung. Durch eine Reihe von Annahmefehlern unterlagen die Schwerterinnen der Mannschaft aus Datteln im ersten Satz mit 21:25. 

Auch im zweiten Satz war die Unsicherheit auf Seiten des Schwerter Teams weiterhin zu spüren. Obwohl die Spielerinnen sich mit einigen starken Außenangriffen langsam warm spielten, führten Absprachefehler sowie Lücken in der Annahme dazu, dass auch der zweite Satz mit einem Ergebnis von 19:25 an die euphorisierte Mannschaft aus Datteln abgegeben wurde. 

Doch Sabine Rott erinnerte die VVS-Damen an ihr gestecktes Ziel. Die Motivationsrede der Trainerin schien den Spielerinnen neues Selbstbewusstsein zu verleihen und so startete das Team souverän in den dritten Satz. Die Annahme wurde stabiler und es zeigte sich, dass der gegnerische Block kaum eine Chance gegen die starken und gut platzierten Angriffe des Schwerter Außenangriffs hatte. Auch vermehrte Diskussionen mit dem Schiedsgericht, die letztendlich zu einer gelben und roten Karte gegen eine Spielerin und die Trainerin aus Datteln führten, brachten die Schwerterinnen nicht aus dem Konzept, sodass der dritte Satz mit 25:22 auf dem VVS-Konto verbucht werden konnte. 

Der Siegeswille schien die Schwerter Mannschaft gepackt zu haben. Dabei brachten vor allem platzierte Aufschläge der Zuspielerin Mareike Krafczyk den Annahmeriegel des gegnerischen Teams aus der bisherigen Routine. Doch auch die Dattelner Sportfreunde platzierten einige Angriffe gekonnt in der Schwerter Spielfeldhälfte. Kurz vor Ende des Satzes bewies das Schwerter Team jedoch den längeren Atem und beendete den Satz durch kluge Pässe mit einem klaren 25:19. 

Der fünfte Satz sollte noch einmal den Kampfgeist beider Mannschaften zeigen. Der rote Faden der letzten beiden Sätze ging dem Schwerter Team zunächst verloren, sodass Datteln seine 5:1 Führung sogar zu einem 8:3 ausbauen konnte. Die Schwerterinnen bewiesen jedoch noch einmal starke Nerven, wobei sie unter anderem von einem Aufstellungsfehler der gegnerischen Mannschaft profitierten. Nachdem sich das Schwerter Team auf ein 12:12 herangekämpft hatte, verwandelte Jana Zedler den letzten Aufschlag zu einem Ass. Somit stand nach einem zweistündigen Krimi das Team des VV Schwerte mit einem Satzergebnis von 16:14 als Sieger des Spiels fest. Die Schwerterinnen jubelten ausgelassen vor einigen mitgereisten Fans zu diesem emotionalen 5-Satz-Sieg. 

Insgesamt stellten alle elf Spielerinnen des Teams um Trainerin Sabine Rott ihren Kampfgeist unter Beweis, sodass im Verlauf des Matches die enorme Durchschlagskraft der Angreiferinnen immer deutlicher gezeigt werden konnte. Die junge, athletische Mannschaft aus Datteln zeigte den Schwerterinnen dabei sicherlich noch einige Schwächen auf, an denen in den nächsten Wochen gefeilt werden kann. Die VVS-Erstvertretung freut sich bereits jetzt auf ein sicherlich genauso umkämpftes Rückspiel, bereitet sich nun aber erstmal auf das erste Heimspiel der Oberliga-Saison 2020/2021 vor. Am 02.10.2020 empfangen die ersten Damen die SG Telstar Bochum um 19:30 Uhr in der Alfred-Berg-Sporthalle. 

PM: VV Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here