Treppe im Schwerter Wald instand gesetzt 

0
857
von links Stadtförster Jendrusch, 2. Beigeordneter Luhmann und Ratsfrau Dausend. Foto: Bianca Dausend

Wahlkreisinhaberin Bianca Dausend hatte bereits vergangenes Jahr die Beschwerden von einigen Heidebürgerinnen und -Bürgern an die Verwaltung weitergeleitet, denn die Stufen der Treppe der Verlängerung des Kornweges in den Schwerterwald war nicht nur durch die starken Regenfälle unterspült worden, sondern manche Stufen war so hoch, dass kleinere oder ältere Menschen Probleme mit der Treppe haben, so Bianca Dausend, die sich bereits in den vergangenen Jahren für die Instandsetzung so mancher Wege und Geländer im Wald eingesetzt hatte. „Vollzogen wurde die Sanierung bereits Ende des vergangenen Jahres“, so Stadtförster Christopher Jendrusch, der gemeinsam mit dem Beigeordneten und Kämmerer Niklas Luhmann zum Ort des Geschehens gekommen war. Eine Treppenstufe wurde bereits umgehend nach der Eingabe erneuert und auch die untere Stufe werde in der kommenden Zeit erneuert und noch ein wenig Schotter zur besseren Trittfestigkeit der Stufen aufgebracht, versprachen die Vertreter der Verwaltung, die sich bereits in der Vergangenheit immer umgehend um die Beschwerden, die an Wahlkreisinhaberin Bianca Dausend weitergeleitet wurden, gekümmert hatten. „Auch für ältere und mobil eingeschränkte Menschen ist dieser Weg ein wichtiges Einfallstor in den Wald“, so Ratsfrau Bianca Dausend, die den Einsatz der Verwaltung ausdrücklich lobend hervorhob und sich für den prompten Einsatz freute.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein