Stadt beruft Krisenstab ein: Für den Ernstfall weiterhin gewappnet

0
364
Die Ruhr ist hier an der Ruhrbrücke in Villigst kräftig über die Ufer getreten. Foto: Niklas Luhmann / Stadt Schwerte

Die Stadt Schwerte, ihre Feuerwehr, die Stadtwerke Schwerte und die Stadtentwässerung waren bis zur Entwarnung am Nachmittag auf ein mögliches Hochwasserereignis eingestellt und steht weiter in Bereitschaft. Die Einsatzleitung Hochwasseralarmplan hat diverse Maßnahmen auf den Weg gebracht, um einem Pegelanstieg der Ruhr zu begegnen.

Am frühen Nachmittag erreichte die Städte Wickede, Fröndenberg und Schwerte die Warnung, dass das Stauwehr in Wickede-Echthausen zu brechen drohe und es deshalb geöffnet werden müsse, um den Wasserdruck zu minimieren. Zu diesem Zeitpunkt ging man davon aus, dass die damit verbundenen Wassermassen die ohnehin angespannte Hochwassersituation an der Ruhr extrem verschärfen könnten. Noch während der Sitzung des Krisenstabs kam aber schon eine erste Entwarnung, nachdem sich die Pegelstände in Wickede und Fröndenberg nicht extrem erhöht hatte.

Trotz der mittlerweile ausgesprochenen Entwarnung bleiben die Einsatzkräfte in Schwerte in Bereitschaft. So wird die Altstadt im Bereich Mühlenstraße mit weiteren Sandsäcken versorgt. Autos der Anwohner dürfen erhöht auf dem Marktplatz geparkt werden, wobei der Ordnungsdienst der Stadt Schwerte die Parkberechtigung kontrollieren wird. Auch auf dem Parkplatz Im Reiche des Wassers soll möglichst nicht geparkt werden. Die Stadtwerke Schwerte haben Vorkehrungen getroffen, um im Fall der Fälle die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser sicherzustellen. Die SEG hat Hochwasserentlastungspumpen in Stellung gebracht. Die Feuerwehr wird im Bereich Mühlenstraße ein Fahrzeug als Kontaktstelle in Stellung bringen. Die Stadt bittet ausdrücklich darum, die Sperrungen der Wege durch die Ruhrwiesen zu beachten.

Weiter gesperrt bleibt die Straße „Zum Wellenbad“. Dort war schon am Mittwoch Wasser auf die Fahrbahn gelaufen. Das hatte dazu geführt, dass der Busverkehr nicht mehr die Ortsteile Geisecke und Gänsewinkel bediente.

PM: Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here