SPD Tour durch Holzen

0
263
Foto: SPD Schwerte

Die beiden SPD-Ratskandidaten für Holzen, Uwe Görke-Gott und Reinhild Hoffmann, haben sich bei einem Rundgang durch Holzen Orte angesehen, die sonst nicht so im Mittelpunkt stehen oder etwas versteckt gelegen sind.

Die Tour begann am Neubau des LWL-Wohnheims für Menschen mit Behinderung am Köttersweg, der bereits Gestalt angenommen hat.

Am unteren Rosenweg 136 befindet sich ein Baudenkmal, das von „alten“ Holzenern gern „Schlösschen“ genannt wird.

Weiter ging es zur neugestalteten Bushaltestelle am Prinzenwäldchen, die jetzt einen behindertengerechten Ein- und Ausstieg bietet. Das neue Buswartehäuschen soll in ein paar Wochen geliefert werden.

Das städtische Jugendzentrum HOT (Holzens offener Treff) im Keller des katholischen Gemeindehauses am Rosenweg ist jetzt wieder mittwochs und freitags geöffnet.

Gleich daneben befindet sich die Großtagespflege „Budenzauber“, die 9 Kindern mit zwei Tagesmüttern eine Alternative zu einem Kita-Platz bietet.

Reinhild Hoffmann und Uwe Görke-Gott stießen im oberen Teil der Luisenstraße vor der Hausnummer 28 auf einen für die Öffentlichkeit zugänglichen, gut bestückten Bücherschrank, der bereits ein Jahr dort steht, aber bisher kaum bekannt ist.

Der Rundgang führte die beiden SPD-Ratskandidaten weiter zum neuen Anbau an die AWO-Kita „Zauberland“.

Dahinter befindet sich der neue Gemeinschaftsgarten, der als Projekt aus der Stadtteilwerkstatt hervorgegangen ist und bereits im ersten Jahr seines Bestehens eine beeindruckende Vielfalt an Pflanzen hervorbringt.

Ins Auge fielen auch der schöne Blühstreifen am Spielplatz am Holderbusch.

Am Ende der Tour konnten Uwe Görke-Gott und Reinhild Hoffmann im frei zugänglichen Kräuterbeet des Hauses Friedrich-Hegel-Straße 90 leckere Kräuter probieren. 
PM: SPD Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here