Sitzung des Schwerter MitMachGremiums

0
242
Foto: Stadt Schwerte

Neben dem gegenseitigen Kennenlernen standen organisatorische und qualitative Fragen der zukünftigen Zusammenarbeit auf dem Plan des MitMachGremiums. Das Gremium im Projekt der MitMachStadt will dem gemeinsamen Gestaltungswillen vieler Menschen in Schwerte Rechnung tragen.

Das MitMachGremium tagte erstmals coronabedingt mit Verspätung am 25. November. Es hat die Aufgabe, die vom Rat einstimmig beschlossenen Leitlinien zur Förderung von Engagement und Beteiligung  der Schwerter*innen zu begleiten und ggfs. über Empfehlungen an den Rat weiter zu entwickeln. Die Leitlinien mit all den beschlossenen Maßnahmen sind auf dem MitMachPortalunter www.mitmachstadt.schwerte.de unter dem Menüpunkt Allgemeines eingestellt. 

Die besondere Besetzung des Gremiums bringt unterschiedliche Stadtakteur*innen an einen Tisch. Es besteht aus den zufallsausgewählten Einwohner*innen Michael Brieden, Jennifer Issel, Nenja Lawrenz, Pascal Wendeler, aus Vertreter*innen der Bereiche des Engagements wie Friedrich Kebekus, Gudrun Körber, Sabine Miehe, der Wirtschaft mit Lars Kessebrock, Hannes Köpke, Frank Winter sowie der Politik mit Claudia Belemann-Hülsmeyer, Birgit Frühauf, Natalie Kirsch, Philip Köhler und Nicole Schelter. Die Verwaltung ist mit Bürgermeister Dimitrios Axourgos, Daniel Lindemann, Jan Menges,  Andreas Pap und Gabriele Stange vertreten. Jascha Menzel aus dem Kinder- und Jugendparlament der Stadt Schwerte steht für die Interessen der Jugend.  Alles in allem bietet diese Besetzung unterschiedliche Perspektiven in der Zusammenarbeit. Das Gremium tagt in der Regel vierteljährlich.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein