Richtungsweisende Investition: Neue Ergster Mitte offiziell eröffnet 

0
96
Bürgermeister Dimitrios Axourgos und SGE-Vorstandsmitglied Ulf Schröder (5.v.r.) eröffneten die Neue Ergster Mitte und das bunte Fest. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Offiziell ihrer Bestimmung übergeben wurde die Neue Ergster Mitte in der Kirchstraße 11. Bürgermeister Dimitrios Axourgos eröffnete ein buntes Fest und unterstrich, dass „die Investition in diese Neue Mitte gut und richtig und richtungsweisend“ gewesen sind. Nutznießer sind das Jugendzentrum Ergste, die SG Eintracht Ergste, die Volksbühne Ergste und die Heimatstube, aber auch die benachbarte Kindertagesstätte „Wunderland“.

Alle hatten sich zusammengefunden, um den Tag der offiziellen Eröffnung festlich zu begehen. Bürgermeister Dimitrios Axourgos wähnte die Jugendarbeit in Schwerte und speziell in Ergste zu den Gewinnern des Projektes. Das Jugendzentrum habe zu alter Größe zurückgefunden und werde sich weiterentwickeln, befand das Stadtoberhaupt. Aber auch die SG Eintracht Ergste habe einen entscheidenden Schritt getan. Mit dem größten Schwerter Sportverein hat die Stadt einen Nutzungs- und Überlassungsvertrag geschlossen. „Für die konstruktiven Vertragsverhandlungen möchte ich mich an dieser Stelle bedanken“, so Dimitrios Axourgos – ein Dank, den die Ergster Eintracht gerne zurückgab. „Wir danken dem Bürgermeister und der Verwaltung für die konstruktive Zusammenarbeit“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Ulf Schröder. „Jetzt wollen wir unser gemeinsame Arbeit gemeinsam fortsetzen und dieses Projekt mit Leben erfüllen.“

In seinen Dank schloss Dimitrios Axourgos ausdrücklich auch die Politik ein, die mit ihren Entscheidungen im Einklang mit der Verwaltung den Grundstein für den Umbau des ehemaligen Grundschulgebäudes in der Kirchstraße 11 legte. Der Bürgermeister dankte aber auch allen Mitarbeiter*innen seiner Verwaltung, die viel Arbeit und Herzblut in dieses Projekt gesteckt habe. „Aus einer guten Idee eine Neue Mitte entstanden, die dem Ortsteil Ergste neue Impulse verleihen wird“.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein