“Das ist kein schöner Anblick” Situation der Sitzbänke im Stadtgebiet und entlang des Ruhrtalradwegs aus Sicht der CDU Schwerte

0
81
Sitzbank am Ruhrtalradweg, Foto: Jürgen Paul

Gesehen, gefragt, gemacht!

„Das ist kein schöner Anblick“, sagte sich Jürgen Paul, der ehemalige stellvertretende Bürgermeister und engagierte Kämpfer für Belange der Schwerter Seniorinnen und Senioren. 

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühlings machte er sich auf den Weg, um die Sitzbänke im Stadtgebiet und entlang des Ruhrtalradwegs zu inspizieren. Der Anblick war ernüchternd: Verschmutzt, vermoost und vermüllt wirken die Ruhebänke nach dem langen Winter.

Es folgte eine Anfrage an die Stadtverwaltung der CDU-Fraktion; und die Bitte, die Bänke reinigen zu lassen – möglichst per Hochdruckreiniger.   

Sitzbank am Ruhrtalradweg, Foto: Jürgen Paul

Kurz darauf erfolgte die Antwort des Stadtkämmerers Niklas Luhmann, der zusicherte, dass der Baubetriebshof nach Ostern mit der Säuberung der Bänke beginnen wird. Darüber hinaus kündigte er auch notwendige Reparaturen an den Bänken an.

Jürgen Paul und mit ihm die gesamte CDU-Fraktion freuen sich sehr über die rasche und unbürokratische Hilfe von Seiten der Stadtverwaltung.

Gleichwohl sieht Paul, auch Redaktionsleiter des Senioren-Magazins „AS“ darüber hinaus weiteren Handlungsbedarf.

Er hat Gespräche mit älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern geführt, und resümiert: „Teilweise sind die Bänke ins Erdreich eingewachsen, und deshalb nicht mehr hoch genug, um ein bequemes Setzen und Aufstehen zu gewährleisten. Manche Sitzbretter müssen ausgetauscht werden. Vor allem aber wünschen sich viele ältere Menschen links und rechts Lehnen an den Bänken, um das Aufstehen zu erleichtern.“So viel ist klar: Für den rührigen Pensionär gibt es noch viel zu tun; und er verspricht: „Wir bleiben dran!“

PM: CDU Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here