Online Recherche in Schwerter Adressbüchern jetzt möglich 

0
408
Foto: KuWeBe

Nach der Schwerter Zeitung ( https://zeitpunkt.nrw/) und dem Urkundenbestand ( https://www.archive.nrw.de/archivsuche ), steht nun der dritte Bestand des Stadtarchivs Schwerte online zur Verfügung: Seit einigen Tagen ist es möglich, bequem von zuhause in den alten Adressbüchern der Stadt Schwerte und Umgebung zu stöbern.

Digitalisiert und online gestellt wurden die Adressbücher vom „Verein für Computergenealogie e. V.“. Auf der Homepage des Stadtarchivs Schwerte finden sich die entsprechenden Links ( https://kuwebe.de/bestaende.html ).

Das älteste original erhaltene Adressbuch im Stadtarchiv stammt aus dem Jahr 1909. Neben Werbeanzeigen lokaler Unternehmen, finden sich dort u.a. Informationen zur städtischen Verwaltung, Schulen und Kirchen sowie Verzeichnisse von Einwohnern und Straßen. 

Die Adressbücher sind vor allem auch für Familienforscher von hohem Wert, können sie doch neben den Personenstandregistern von Verwaltung und Kirche bei der Erforschung der eigenen Familiengeschichte sehr hilfreich sein. 

Digitalisiert sind bisher die Adressbücher bis 1930. Adressbücher nach 1930 können nach vorheriger Terminvereinbarung (Tel: 02304 / 104-823) im Archiv im Original einsehen werden.

„Ich freue mich darüber“, so Stadtarchivarin Beate Schwietz, „dass der Ausbau digitaler Angebote und die Bereitstellung digitalisierten Archivguts in Schwerte voranschreitet und damit ein zusätzlicher Komfort für Nutzer*innen geschaffen wird“.

PM: KuWeBe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein