„Kultur vor der Tür“ – vier Mal Unterhaltung in vier Stadtteilen

0
406
Foto-Collage (v.l.n.r.): Lars Kessebrock (Volksbank), Michael Kersting (Schwerte Stadtmarketing), Holger Ehrich (Kulturbüro), Michaela Zorn-Koritzius (Stadtwerke), Stefan Bauer (Musiker und Kulturmanager), Stefan Knoche (Sparkasse). Fotos: Schwerte Stadtmarketing

An vier Terminen und vier Orten wird es gute Unterhaltung in Schwerte im kleinen, aber feinen Rahmen geben. 

Der Sommer steht in den Startlöchern, das kulturelle Leben blüht wieder auf und somit auch Veranstaltungen im Freien.

Die Eventreihe „Kultur vor der Tür“ bringt verschiedene Künstler*innen in vier Schwerter Stadtteile. Die Veranstaltungen sind kurze, aber nicht weniger unterhaltsame Highlights zur Einstimmung in das Wochenende und zum Ausklang des Tages an jeweils zwei Donnerstagabenden im Juni und September. „Ich bin sehr froh, dass wir wieder Kunst und Kultur als gemeinsames Erlebnis mit persönlichen Begegnungen anbieten und wahrnehmen können. Ich freue mich sehr auf die vier Feierabendveranstaltungen und danke für die gute Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro und dem Schwerter Kulturmanager und Musiker Stefan Bauer“, erläutert Michael Kersting, Geschäftsleiter Schwerte Stadtmarketing, einer der drei Organisatoren der Veranstaltungsreihe. 

Zwei Welttheater-Specials und zweimal Livemusik im Juni und September

Am 9. Juni treten „Kira & Anders“ im Elsebad in Schwerte-Ergste im Rahmen eines Welttheater-Specials auf und begeistern mit ihrem Programm „Das phantastische Grammophon von Mr. & Mrs. Twistly”, eine Zirkus-Theater-Geschichte mit Akrobatik, chinesischem Mast und Luftakrobatik.

In der St. Christophorus Gemeinde in Schwerte-Holzen ist „Jens Ohle“ am 15. September im Rahmen des zweiten Welttheater-Specials mit einem außergewöhnlichen Comedy- und Akrobatikprogramm zu sehen.

„Die Shows bringen typisches Schwerter Welttheater-Flair direkt in die Stadteile. Ich freue mich, dass diese Kooperation Kultur vor Ort möglich macht“, kommentiert Holger Ehrich, Leiter des Kulturbüros und Veranstalter, die beiden Welttheater-Specials.

„SCHMIDT. + RHYTMUSGRUPPE“ reißen am 23. Juni das Publikum beim Kulturbräu Kreinberg e.V.  in Schwerte-Ost mit. „SCHMIDT.“ achtet auf sein feines Sortiment aus akustischen, elektrischen, leisen sowie lauten Covergreens und kleinen musikalischen Liebeserklärungen an die Musikwelt von damals und heute bis übermorgen. Durch die treibenden Beats der Rhythmusgruppe erweitert, wird „SCHMIDT.“ erstmals laut und elektrisch sein. Oder auch treibend und akustisch.

Den Abschluss der diesjährigen Reihe bilden am 29. September „SCHUR/BAUER/HALBACH“ am Postplatz in Schwerte-Mitte. Das sympathische Trio aus dem Ruhrgebiet präsentiert eine Auswahl ihrer Herz- und Lieblingsnummern aus verschiedenen Genres der Popkultur und überzeugt durch außergewöhnliche und einfühlsame Interpretationen.

„Die Menschen sollen einfach eine besondere und schöne Zeit haben. Ich finde es unheimlich wichtig, durch unsere Kooperation zu zeigen, dass Kulturschaffende in Schwerte ein Miteinander schaffen sollten. Und letztlich geht es doch darum, für die Menschen schöne Momente kreativ zu erschaffen. Dafür machen wir das“, erklärt der Schwerter Musiker und Kulturmanager, Stefan Bauer, der ebenfalls zum Organisationsteam gehört. 

Bei allen Veranstaltungen wird es eine kleine Auswahl an Getränken und Speisen zum Kauf vor Ort geben.Start ist jeweils um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei. 

Gemeinsam für die Kultur

Die Reihe wird als Gemeinschaftsprojekt vom Kulturbüro Schwerte, Schwerte Stadtmarketing und dem Schwerter Musiker und Kulturmanager Stefan Bauer mit seiner Agentur FAST WATER MUSIC organisiert. Für die Umsetzung wird mit lokalen Akteuren aus den Stadtteilen zusammengearbeitet.

Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe von der Sparkasse Schwerte, den Stadtwerken Schwerte und der Volksbank Schwerte. 

PM: Schwerte Stadtmarketing

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein