Junge Frauen in den Rat

0
1276
Die AG Schwerer Frauengruppen mit den beiden Sprecherinnen Martina Horstendahl (vorne links) und Kerstin ter Jung (2. vorne links) sowie Gast Kenan Yildiz, Erster Beigeordneter und Sozialdezernent der Stadt Schwerte (Mitte) befasst sich mit der besseren Vereinbarung von Familie und politischer Arbeit junger Frauen. Foto: AG FRAUEN

Wie kann jungen Frauen mit Familie der Weg in die politische Arbeit geebnet werden? Zum Austausch über diese Frage hat die AG Schwerter Frauengruppen in ihrer nächsten Sitzung am Donnertag, 4. Juli, Vertreterinnen und Vertreter der heimischen Politik eingeladen.

„Die Arbeitsgemeinschaft der Frauen unterstützt die Stellungnahme des Bündnisses für Familie zu diesem Thema, die bereits den Fraktionen und der Öffentlichkeit vorgestellt wurde“, erläutert die städtische Gleichstellungsbeauftragte Birgit Wippermann. Die Stellungnahme formuliert Vorschläge und Beispiele zu Veränderungen von Rahmenbedingungen und Strukturen, die mögliche Hürden einer Teilnahme junger Familien-Mütter und -Väter am politischen Mitwirken abbauen sollen. Themen sind Sitzungszeiten, Kinderbetreuung, Debatten-Kultur, Vertretungsmöglichkeiten und vieles mehr. „Die Perspektive junger Menschen – speziell auch junger Frauen – ist wichtig für die Schwerter Lokalpolitik, darauf sollten und dürfen wir nicht verzichten“,betont Martina Horstendahl vom Sprecherinnen-Duo der AG. 

Bereits in der vorigen Sitzung der Frauen-Gemeinschaft mit Erstem Beigeordneten und Sozialdezernent Kenan Yildiz waren auch junge Ex-Politikerinnen zu Gast, die von ihren Erfahrungen und Wünschen zur politischen Arbeit berichtet haben. Daraus erwuchs in der Arbeitsgemeinschaft der Frauendas Anliegen, dieses vom Bündnis für Familie angeregte Thema zu bestärken und die heimische Politik zu einem Gespräch einzuladen. AG-Sprecherin Kirstin ter Jung erklärt das Ziel: „So können verschiedene Sichtweisen und Anregungen für gemeinsame Lösungsansätze gesammeltwerden.“

Das Treffen der AG Schwerter Frauengruppen beginnt um 19 Uhr im Raum 310 des Schwerter Rathauses.

PM: AG Frauen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein