Gemeinsam unter dem Regenbogen 

0
83
Foto: Stadt Schwerte

„Sie möchten sich in Ihrem Verein, Ihrer Initiative oder Institution für ein gleichberechtigtes Miteinander einsetzen? Sie möchten Zugangsbarrieren abbauen, dann sind sie bei uns richtig.“, betonen Steffi Holz-Auschner von der Vhs und die städtische Gleichstellungsbeauftragte, Birgit Wippermann. Sie haben im Bildungsformat schwerte zusammen eine spannende Veranstaltung zum Thema Vielfalt (Diversity) „Gemeinsam unter dem Regenbogen“ am 13. September um 19 Uhr in Raum 1 der VHS, Am Markt 11, organisiert.

Die Anerkennung und Wertschätzung von Menschen unabhängig von ihrer sozialen und ethnischen Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung, ihres Lebensalters, ihrer physischen oder psychischen Fähigkeiten ist Grundlage einer demokratischen Gesellschaft. Diese Vielfalt wird oft als Diversity bezeichnet und gewinnt in verschiedenen Organisationen, Institutionen und im persönlichen Leben immer mehr an Bedeutung. Dennoch werden täglich Menschen am Arbeitsplatz, in der Freiwilligenarbeit, in der Schule, bei Behörden oder in der Familie aufgrund ihrer zugeschriebenen oder tatsächlichen Zugehörigkeiten diskriminiert und angegriffen.

Menschen, die Diskriminierung erfahren, werden von der aktiven Gestaltung der Gesellschaft ausgeschlossen. Doch dagegen können wir alle etwas unternehmen, indem wir die Initiative ergreifen, ungerechte gesellschaftliche Strukturen zu verändern. Vielfalt gestalten heißt Schritt für Schritt Strategien zu entwickeln, um Vorurteile zu überwinden und solidarisch mit allen Menschen zu sein.

Um Diversity zu begegnen, braucht es auch das Wissen um verschiedene Begriffe und wie Diskriminierung erlebt wird. Im dialogischen Vortrag betrachten wir daher den großen Bereich der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt: Sie wollen wissen was die dritte Option bedeutet, was es heißt transgeschlechtlich zu sein, in wen sich pansexuelle verlieben, was queer wirklich bedeutet, wieso eine geschlechtergerechte Sprache wichtig ist und vieles mehr? Marcel Nascimento vom Erwachsenenbildungsprojekt https://education.schlau.nrw/ steht Rede und Antwort.

Eine Anmeldung bei der Vhs ist erwünscht, eine spontane Teilnahme ist allerdings möglich.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein