„Friedensbank“ gibt es schon 10 Jahre

0
1293
Foto: Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Seit genau zehn Jahren gibt es die Friedensbank auf dem katholischen Friedhof an der Friedhofsstraße – Anlass für einen öffentlichen Jubiläumsgottesdienst am Freitag, 14. Juni, ab 18 Uhr in der Trauerhalle.

Weil die Pfarrgemeinde St. Marien ihren Friedhof durchaus als pastoralen Ort versteht, wurde 2014 eine Arbeitsgemeinschaft von geschulten ehrenamtlichen Gemeindemitgliedern gebildet, die seit dem verlässlich an zwei Tagen in der Woche stundenweise als Gesprächspartner auf der eigens geweihten Friedensbank in der Nähe der Trauerhalle bereitstehen. In den 10 Jahren ist die Friedensbank noch nicht ein einziges Mal an den Einsatztagen unbesetzt gewesen. Man kann ein ruhiges Gespräch führen, sein Herz ausschüttten, gemeinsam beten oder auch schweigen. Die Gesprächspartner werden fortlaufend fortgebildet, sie unterliegen der Schweigepflicht und verfügen über diverse Kontaktadressen für weitergehende Beratungen.

Derzeit ist die Friedensbank dienstags von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr und donnerstags von 16 Uhr bis 17.30 Uhr (im Winterhalbjahr von 15 Uhr bis 16.30 Uhr) absolut verlässlich besetzt.

Wer außerhalb der Einsatztage ein Gespräch wünscht, kann sich an das Pfarrbüro der Gemeinde unter Tel. 16418 wenden.

PM: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein