Folk-Akustik-Pop-Quartett One Eye Open im Kneipenkonzert 

0
46
Foto: Auf der Heide - Kneipe & Kultur

Auf ihrem nunmehr zehnten Album „All the letters I can write“ präsentiert sich die vierköpfige Band ONE EYE OPEN um den Singer/Songwriter Majo einmal mehr als brillante Geschichtenerzählerin und Beobachterin des Lebens. Sie nimmt uns erneut mit in eine Welt voller Irrungen und Wirrungen der großen Gefühle. Majos rauhe, intensive Stimme steht dabei im Mittelpunkt. In seinen Texten erinnert er mit seiner Vorliebe für Sehnsucht und Melancholie an Dylan Thomas, John Steinbeck oder Tom Waits.

Die Songs auf All the letters I can write handeln von Leben, Liebe, Tod und von geheimnisvollen Kräften, die uns und unsere Hoffnungen und Ängste bestimmen. Zeitlose Geschichten, die sich wie ein Dolch ins Herz bohren und gleichzeitig die Seele umarmen. Mal traurig und introvertiert, manchmal wütend. Akustische Gitarre, Mandoline, Geige und Percussion – viel mehr braucht es nicht, um ihre Musik direkt und unverfälscht erleb- und hörbar zu machen. Nuanciert, detailreich und geprägt von den unterschiedlichen Charakteren der vier Musiker entwickelt sich eine wohltuende Spannung, die so perfekt harmoniert, dass man die Vertrautheit und langjährige Freundschaft herauszuhören meint. 

Auf der Heide spielt das Quartett aus Düsseldorf am Freitag, 25. November, ab 20 Uhr ein intimes Konzert in der Kneipe. Kneipenkonzerte finden in großer Nähe zum Publikum statt – mit all dem, was zur Kneipe dazugehört: Gespräche, Lachen, Thekengeräusche, ankommende und gehende Gäste. Kneipenkonzerte erheben daher keinen Eintritt, jede Zuhörerin gibt was sie kann.

ONE EYE OPEN sind:
Majo – Gitarre, Gesang
Jules Booth – Geige, Gesang, Klavier
Heiko Wichelhaus – Gitarre, Mandoline, Gesang
Tommy Kirchmann – Cajon, Perkussion
Folk-Akustik-Pop-Quartett
Freitag, 25. November • 20 UHR
Eintritt: freier Betrag


PM: Auf der Heide – Kneipe & Kultur

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein